In einigen Einrichtungen bleiben die Türen zu

Reagieren auf Corona-Epidemie:  Bad Wildungen schränkt Publikumsverkehr drastisch ein

Geschlossen: Das Bad Wildunger Rathaus mit Bürgerbüro und andere Einrichtungen der Stadt sind wegen Ansteckungsgefahr für den Publikumsverkehr dicht. Foto: Conny Höhne

Bad Wildungen – Im Hinblick auf die Corona-Epidemie beschränkt die Stadt Bad Wildungen den Publikumsverkehr in allen städtischen Einrichtungen, sagt Veranstaltungen ab und schließt auch Häuser komplett für alle Besucher.

„Um Ansteckungsgefahren zu reduzieren, müssen persönliche Kontakte auf ein Minimum reduziert werden“, sagt Bürgermeister Ralf Gutheil. Zugangsbeschränkungen gibt es ab sofort in folgenden Bereichen:

Kein Publikumsverkehr: Seit Montag, 16. März, 12 Uhr, sind die Türen im Rathaus, auf dem Bauhof, beim Stadtmarketing sowie in den Touristinformationen für Besucher geschlossen. Bürger und Gäste werden gebeten, sich telefonisch oder per Mail in Verbindung zu setzen. Alle Kontaktdaten stehen im Internet unter www.bad-wildungen.de unter Stadtverwaltung oder Tourist-Info.

Die Kfz-Zulassungsstellein Bad Wildungen ist nach Anordnung des Landkreises geschlossen.

Die Wandelhallen in Bad Wildungen und Reinhardshausen sind bis auf Weiteres nur noch von Montag bis Freitag und nur für den Durchgang geöffnet. Veranstaltungej finden nicht statt, Kurkonzerte, Tanztee oder Märkte wurden abgesagt.

Heilwasserausschankist ohne Gläserausgabe zum Selbstzapfen mit Einwegbechern möglich.

Komplett geschlossen für den Publikumsverkehr sind die Freizeitanlage Heloponte, Stadtbücherei, Mehrgenerationenhaus und Jugendzentrum Spritzenhaus in der Altstadt, außerdem das Schneewittchenhaus im Stadtteil Bergfreiheit und die Musikschule in Bad Wildungen. Auch die städtischen Museen sind zu – mit Ausnahme des Quellenmuseums in der Wandelhalle.

„Das alles sind die Maßnahmen nach aktuellem Kenntnisstand“, sagte Gutheil am Montagnachmittag. Aufgrund der sich stets ändernden Situation könnten aber jederzeit weitere Einschränkungen folgen.

Die geplanten Veranstaltungen der Stadt Bad Wildungen werden zunächst bis Ende Mai abgesagt, informiert Bernhard Weller, der ab sofort für Öffentlichkeitsarbeit beim Thema Corona zuständig ist. „Damit wollen wir den Beteiligten Planungssicherheit geben. Sollte sich die Lage aber frühzeitiger ändern, werden wir darauf reagieren.“

Veranstaltungen in Bad Wildungen sind bis Ende Mai abgesagt

Folgende Veranstaltungen sind abgesagt: Die Bürgerversammlung in Odershausen am 18. März im Schützenhaus und die Sportlerehrung am 24. März in der Bad Wildunger Wandelhalle finden nicht statt. 

Abgesagt sind im übrigen alle Veranstaltungen der Staatsbad GmbH bis zum Zeitraum Ende Mai. Das gilt auch für Kurkonzerte, Abendkonzerte und Tanzveranstaltungen des Kurorchesters. Der für den 5. April geplante verkaufsoffene Sonntag fällt aus, ebenso das für den 17. Mai geplante Märchenfest im Kurpark. Gästeführungen finden bis zunächst Ende Mai nicht statt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare