Unfallflucht mit Kleinkraftrad im Landesgartenschaugelände

Bad Wildungen: Hund angefahren und tödlich verletzt

+
Die Polizei fahndet nach einem flüchtigen Kleinkraftradfahrer.

Bad Wildungen – Die Polizei fahndet nach einem Unfallflüchtigen, der einen Hund angefahren und tödlich verletzt hat. 

Am Mittwochabend war eine 63-jährige Hundehalterin mit ihrem Mops an der Leine vom Riesendamm in Richtung Rörigstraße unterwegs.

Auf dem Gehweg des Landesgartenschaugeländes näherte sich von hinten ein Kleinkraftrad, erfasste den Hund und schleuderte ihn zur Seite. Der Fahrer entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um das Tier zu kümmern.

Der Mops war so schwer verletzt, dass er von einem Tierarzt eingeschläfert wurde. Die Wildungerin erstattete Anzeige. Hinweise auf den flüchtigen Fahrer erhofft sich die Polizei von einem Rollerfahrer, der unmittelbar nach dem Unfall hinzugekommen ist und mit der Hundehalterin sprach. Er wird gebeten, sich unter Tel. 05621/70900 bei der Polizeistation zu melden.  112-magazin.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare