Durch gute Personenbeschreibung überführt

Polizei ermittelt Schmuckdieb: 16-Jähriger gesteht Diebstahl in Bad Wildungen

+
Ein 16-Jähriger hat gegenüber der Polizei den Diebstahl in einem Juweliergeschäft zugegeben.

Schneller Ermittlungserfolg für die Polizei in Bad Wildungen: Der mutmaßliche Dieb, der am Freitag bei einem Juwelier in der Brunnenstraße Uhren und Schmuck gestohlen hat, wurde nach einem Zeugenhinweis ermittelt.

Am Dienstagmorgen meldete sich eine Zeugin bei der Polizei. Sie hatte aus der Presse von dem Diebstahl erfahren. Aufgrund der guten Personenbeschreibung, insbesondere auch der vom Täter getragenen auffälligen blauen Jacke, äußerte sie den Verdacht, dass es sich bei dem Täter um einen 16-Jährigen aus Bad Wildungen handeln könnte.

Die Polizei Bad Wildungen suchte den Jugendlichen sofort auf. Dabei trug er eine leuchtend blaue Jacke, wie sie nach Zeugenaussagen der Täter getragen hatte. Auch die weitere Personenbeschreibung traf auf den Schüler zu.

Der 16-Jährige gab den Diebstahl in seiner Vernehmung auch zu, teilte die Bad Wildunger Polizei weiter mit. Nach den erforderlichen polizeilichen Maßnahmen wurde er in die Obhut seiner Mutter übergeben.

Der Dieb war am 1. November gegen 17.30 Uhr allein in dem Verkaufsraum des Juweliergeschäfts und stahl Uhren und Schmuck. Die Geschäftsinhaberin hatte den Dieb zunächst verfolgt, verlor ihn aber in der Altstadt aus den Augen. Der 16-Jährige muss sich demnächst vor Gericht wegen seiner Tat verantworten. 

Lesen Sie auch: Dieb flüchtet aus Juweliergeschäft - Inhaberin nimmt Verfolgung auf    

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare