Rote Rose für jeden Bachelor

Duales Studium abgeschlossen: 13 Absolventen am Campus in Bad Wildungen

+
Studium abgeschlossen: 13 Junge Leute nahmen ihre Bachelor-Urkunden entgegen.

Bad Wildungen – 13 erfolgreiche Absolventen des dualen Studienprogramms Studium Plus der Technischen Hochschule Mittelhessen wurden feierlich verabschiedet.

Aus den Händen von Prof. Dr. Gerd Manthei, Leiter des Campus Bad Wildungen, erhielten sie ihre Bachelor-Urkunden.

„Sie haben Ihr duales Studium der Betriebswirtschaft in der Regelstudienzeit, nämlich in sechs Semestern geschafft“, sagte Manthei. Das qualitativ hochwertige und zeitlose Studium habe Wissen aus dem Hörsaal und den Unternehmen vermittelt. „Bleiben Sie so bodenständig und immer offen für Neues“, gab er den jungen Leuten mit auf den Weg.

Laut Christian Schreier, Geschäftsführer des CompetenceCenter Duale Hochschulstudien (CCD), hätten die Studenten Aufbrüche gewagt, wären neue Pfade gegangen und hätten sich schließlich gewandelt, was nach einem Zitat von Stephen Hawking mit Intelligenz zu tun habe.

Landrat Dr. Reinhard Kubat dachte bei der Zahl der Studenten an die „Wilde 13“ aus der Augsburger Puppenkiste. „Wie ich hörte, waren Sie eine lustige Truppe, aber auch wissbegierig.“ Er sprach aber auch von Anzeichen, dass sich die Wirtschaft verändern werde. Zu spüren sei dies durch den Handelskrieg zwischen USA und China, beim Brexit und auch anhand von „Diktatoren, die dazu beitragen, die Welt zu erschüttern“.

Spätestens mit dem gewaltsamen Tod von Regierungspräsident Walter Lübcke sei in Deutschland eine rote Linie überschritten worden. „Sie sind in den Werten der Gesellschaft geschult. Werden Sie als Stabilisator für die Gesellschaft tätig“, forderte er die Absolventen auf. Bürgermeister Ralf Gutheil hob hervor, dass das Duale Studium bereits seit zehn Jahren in Bad Wildungen angeboten wird und die Zahlen der Neuanmeldungen gestiegen sei. „Studium Plus stärkt die Region damit.“ Den Studenten rief er zu: „Bleiben Sie hier oder finden Sie den Weg zurück nach Bad Wildungen.“

Semestersprecherin Vivien Graßhoff verglich in ihrer Rede das Studium mit einem Marathon und zitierte Ex-Basketballtrainer Phil Jackson: „Die Stärke des Teams ist jedes einzelne Mitglied. Die Stärke eines jeden Mitglieds ist das Team.“ Sie alle hätten als Einheit gekämpft, um gemeinsam den Bachelor zu absolvieren. Sie dankte den Dozenten für die „Trainingseinheiten, um maximale Ergebnisse zu erreichen“. Wie bei der gleichnamigen Fernsehsendung überreichte sie ihren Kommilitonen eine rote Rose für den Bachelor samt einer kleinen Anekdote über jeden einzelnen.

Das Salonorchester Cappuccino aus Bad Arolsen umrahmte die Feier.

Den Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft, Fachrichtungen Krankenversicherungsmanagement, Mittelstandsmanagement und Wirtschaftsinformatik absolvierten folgende Studenten (in Klammern die Partnerbetriebe aus der Wirtschaft): 

Leon Marvin Althaus (Viessmann Werke), Dominic Maurice Berger (General Logistic Systems Germany), Sebastian Danzglock (Silas Kremer TauRes Gesellschaft für Investmentberatung), Jannik Gasse (Finger-Haus), Florian Goos (Viessmann Werke), Vivien Graßhoff (Anfotec), Isabell Hesse (Viessmann Werke), Miriam Novotny (AOK-Gesundheitskasse), Tobias Opper (Viessmann Werke), Elena Scholl (Osborn International), Siegfried Suse (Hollingsworth & Vose), Simon Thamm (B. Braun Melsungen), Janina Thiele (Viessmann Werke).

Ehrung: Prof. Dr. Gerd Manthei, Christian Schreier, Elena Scholl (Note 1,2), Landrat Dr. Reinhard Kubat (von links).

Elena Scholl schloss ihren Studiengang der Betriebswirtschaft – Mittelstandsmanagement – mit der Note 1,2 ab. Partnerunternehmen war die Firma Osborn. Landrat Dr. Reinhard Kubat hob das Engagement der Studentin hervor. Neben ihrem Studium engagierte sie sich in der Landjugend Geismar, mit der sie auch kürzlich an der Europeade in Frankenberg teilnahm. Aus den Händen des Landrats nahm Scholl den Preis der Wirtschaftsförderung und Regionalmanagement Waldeck-Frankenberg entgegen.

Den dualen Studiengang Studium Plus der Technischen Hochschule Mittelhessen absolvierten in diesem Jahr 428 junge Leute – 137 davon an den Außenstellen Bad Hersfeld, Bad Vilbel, Bad Wildungen, Biedenkopf, Frankenberg und Limburg. 52 Studierende sind im Sommersemester 2019 in Bad Wildungen angemeldet. Seit 2004 haben insgesamt 105 Absolventen in Bad Wildungen ihr duales Studium erfolgreich absolviert. Kontakt: www.studiumplus.de.

Von SABINE DEGENHARDT

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare