Polizei schätzt den Schaden auf 30.000 Euro

Drei Verletzte bei Überholmanöver auf B253 zwischen Mandern und Wega

+
Folge eines Überholmanövesr: Drei Fahrzeuge waren in einen Unfall auf der B253 verwickelt.

In Richtung Bad Wildungen wurden auf der B253 drei Fahrzeuge in einen Unfall verwickelt, bei einem Überholmanöver wurden vier Menschen verletzt.

Eine Kolonne mit sechs Verkehrsteilnehmern befuhr die Bundesstraße von Fritzlar in Richtung Bad Wildungen. 

Kurz hinter dem Ortsschild von Mandern setzte ein 21-jähriger Bad Wildunger zum Überholen an. Den gleichen Gedanken hatte offenbar ein vor vor ihm fahrender 52-jähriger Mann aus Frankenberg. Als der 21-Jährige während des Überholvorganges neben dem Fahrzeug des Frankenbergers war, scherte dieser aus. 

Autofahrer kommt auf B253 ins Schleudern

Die beiden Fahrzeuge kollidierten seitlich. Durch den Aufprall drehte sich der Audi des 21-Jährigen und krachte in das Heck eines vor ihm fahrenden BMW, der von einem 74-jährigen Mann aus Dortmund gesteuert wurde. 

Er verlor daraufhin die Kontrolle über sein Fahrzeug, kreuzte die Gegenfahrbahn und landete auf der gegenüberliegenden Straßenseite im Graben.

Bei Unfall auf B253 hoher Schaden 

Alle Beteiligten, sowie ein Beifahrer im BMW, wurden glücklicherweise nur leicht verletzt. Zwei Rettungswagen brachten die Verletzten in ein Krankenhaus nach Bad Wildungen. 

Die Bundesstraße war während der Rettungsmaßnahmen für den Verkehr voll gesperrt. Den Gesamtschaden schätzte die Polizei auf 30.000 Euro.

Fotos vom Unfall auf der B 253 zwischen Mandern und Wega

mpu

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion