Von der Uni in Heidelberg nach Reinhardshausen

Reinhardshausen: Urologen aus Peking auf Informationsbesuch in Reha-Klinik

Ärzte aus China zum Informationsbesuch: Dr. Hans Schultheis, Luca Schuster, Prof. Dr. Wasilijiang Wahafu, Prof. Dr. Feng Yue, Dr. Guoli Zheng, Dr. Matanious Kailouh (von links) in der Klinik am Kurpark. Foto: Klinik am Kurpark/pr

Bad Wildungen-Reinhardshausen – Drei Urologen aus China informierten sich in der Klinik am Kurpark ausführlich über urologische Rehabilitation in Deutschland.

Vermittelt wurde der Besuch in Reinhardshausen während des Aufenthalts der Delegation aus Peking in der urologischen Universität Heidelberg.

Die Fachärzte vom Chao-Yang Hospital, Shanghai Fudan Zhongshan Hospital and Xiangya Hospital wurden in der Klinik am Kurpark von Chefärztin Dr. Lisa Strauß und dem ärztlichen Geschäftsführer Dr. Hans M. Schultheis begrüßt.

Prof. Dr. Wasilijiang Wahafu, Prof. Dr. Feng Yue und Dr. Guoli Zheng wollten sich umfassende Kenntnisse über die urologische Rehabilitation in Deutschland verschaffen. Sie nahmen an einer ärztlichen Visite teil. Dabei wurden ihnen die unterschiedlichen Probleme der Patienten dargestellt und auch das therapeutische Vorgehen vermittelt. Die vielfältigen Aufgaben einer urologischen Rehabilitation mit aktiver und passiver Therapie, einer psychologischen und psycho-onkologischen sowie in einer sozialmedizinischen Therapie waren ein Kernthema.

Mit den Schwerpunkten der therapeutischen Möglichkeiten wurden die drei Medizinier vertraut gemacht. Hilfreich zur Seite stand die Enkeltochter von Dr. Hans Schultheis, Luca Schuster, die als Dolmetscherin mit fließendem Englisch aushalf.

Abschließend wurden die verschiedenen Abteilungen der Klinik am Kurpark dargestellt. Ein Schwerpunkt war das neu geschaffene Pelvic-Center – ein Zentrum mit Trainingsgeräten für den Beckenboden. Den Pelvic-Trainer probierte Prof. Wahafu persönlich aus. Darüber hinaus nahmen die drei Urologen aus China am Gruppentraining zur Wiederherstellung der Kontinenz teil. Die Geschichte und Entwicklung der Reinhardshäuser Klinik legte Oberarzt Dr. Kailouh ausführlich dar.

Die drei Mediziner zeigten sich von der Klink mit ihren baulichen Strukturen außerordentlich angetan, betonten sie zum Abschluss. Mit vielen Eindrücken und dem Wunsch, eine Rehabilitation in China auszubauen, verabschiedeten sie sich aus Reinhardshausen. „Es ist sehr wahrscheinlich, dass der begonnene Kontakt ausgebaut wird und die Klinik behilflich sein kann, entsprechende Strukturen in China zu schaffen“, sagte Dr. Hans Schultheis.  red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare