Rekord im Hospital zum Heiligen Geist

„Baby-Boom“ in Fritzlar: 17 Neugeborene aus Edertal und Bad Wildungen sind dabei

Ein neuer Erdenbürger: Dr. Mareike Eckart (links) und die neue Ärztin im Team, Olga Garder (rechts) mit den glücklichen Eltern Sara und Julian Vey mit Baby Noah Joshua. Er wurde am 3. September geboren und wog 3370 Gramm. Foto: Rennert/pr

Fritzlar – 79 Babys erblickten im August das Licht der Welt im Hospital zum Heiligen Geist in Fritzlar.

„Das ist Rekord“, sagt Katja Harnischfeger, Leitende Oberärztin der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, „so viele Babys wurden noch nie in einem Monat bei uns auf die Welt geholt.“ Unter den Neuankömmlingen waren auch 17 Babys aus Edertal und Bad Wildungen.

Am 5. September wurde das 488. Baby des Jahres 2019 im Hospital zum Heiligen Geist geboren. Gerade in den Tagen davor hatte das Haus täglich mehrere Geburten in einer außergewöhnlichen Dichte.

Seit der Schließung der Geburtsklinik in Volkmarsen Ende Juni kommen mehr Babys in Fritzlar auf die Welt. Das Team der Geburtshilfe wird seit September deshalb von einer neuen Ärztin verstärkt.

Neben der fachlichen Qualifikation wird vor allem die besondere familiäre Atmosphäre geschätzt. Das Team der Geburtshilfe nehme sich Zeit für persönliche Gespräche. Dafür erhalte das Hospital viele positive Rückmeldungen von jungen Müttern, berichtet die Klinikleitung. „Unser Ziel ist es, dass sich die Frauen wohl fühlen“, sagt Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe Thomas Kamps.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare