Vakanz beendet

Christine Hedrich neue Vorsitzende der Bad Wildunger Bürgerhilfe "Wir für uns"

Vorstandsmitglieder der Bürgerhilfe: Mit Blumen die neue Vorsitzende Christine Hedrich. Foto: Bürgerhilfe/pr

Bad Wildungen. In der Jahreshauptversammlung der Bürgerhilfe „Wir für uns“ im Gasthaus Rosenschlösschen wurde Christine Hedrich einstimmig zur neuen Vorsitzenden gewählt.

Damit endet die Vakanz nach dem Tod der langjährigen Vorsitzenden Renate Faber. Die übrigen Vorstandsmitglieder wurden einstimmig wiedergewählt: Josef Mayer und Bernd Kleinhans als stellvertretende Vorsitzende, Ilse Weinreich und Jürgen Hellwig als Schatzmeister, Inge Goetsch und Helga Riethdorf als Schriftführerinnen.

Bernd Kleinhans berichtete aus dem Vorstand. Eine zwölfköpfige Bürodienstgruppe koordiniert den Ablauf. Mit täglich zweistündigen Öffnungszeiten ist das Büro im Kurhaus eine gefragte Anlaufstelle für Hilfesuchende. Helfer übernehmen Begleitung bei Arztbesuchen, Einkäufen oder Spaziergängen, Besorgungen und besuchen Einsame und Kranke.

Jürgen Hellwig informierte über die Tafel, die mit 45 Helfern Lebensmittel an Bedürftige verteilt. Freiwillige Helfer sind noch willkommen. Was Märkte abgeben, wird mit dem Betriebsfahrzeug eingesammelt und in den Ladenräumen in der Bahnhofstraße portioniert und ausgegeben.

Christine Goebel berichtete von 14 Ehrenamtlichen, die einmal in der Woche die Patienten in der Stadtklinik besuchen. Dieses Angebot besteht seit 2008. Die Einsatzkräfte erhalten Hinweise zu Wünschen von Patienten, wie Erledigung von Einkäufen oder Beistand bei Problemen.

Fahrdienst für Gäste

Beim Fahrdienst für gehbehinderte Gäste des Klinikzentrums Mühlengrund leisteten fünf Ehrenamtliche laut Winfried Goebel 250 Einsatzstunden und ermöglichten es 190 Patienten, ihren Kurort Reinhardshausen und den Kurpark zu erleben.

Inge Sauerwein berichtete über die frühere Sparte der Bürgerhilfe, die mit Gründung des Hospizvereins selbstständig wurde.

Eine Weihnachtsfeier sowie Ausflüge an den Möhnesee, nach Bielefeld, Soest, Limburg und Marburg rundeten das Jahr ab. 

Weitere Berichte zur Bürgerhilfe lesen Sie in der gedruckten WLZ am Dienstag. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kur- und Tourist-Information Bad Wildungen
Kommentare zu diesem Artikel