Wicker Carciola KG informiert

Pflegezentrum mit Charakter - neue Wohngruppe im Kaiserhof in Bad Wildungen

Das Pflege- und Betreuungszentrum Kaiserhof in Bad Wildungen hat eine neue Wohngruppe. eine Besonderheit ist der ganzheitliche Ansatz mit individueller Therapie.

Pflege im Kaiserhof - das ist auch Alltagstraining mit individueller therapeutischer Leistung und Förderung der Ressourcen.

Die bewegte Geschichte des Kaiserhofs ist nach wie vor auf reizvolle Weise in Bad Wildungen erlebbar und gibt dieser Einrichtung ihren eigenen Charme. Ursprünglich als „Hôtel des bains Kaiserhof“ in den 1870er Jahren erbaut, erlebte der Kaiserhof Epochen als luxuriöses Hotel ebenso wie als Lazarett, er war Übernachtungsort für amerikanische Truppen und wurde vorübergehend Teil des städtischen Krankenhauses.

Umfangreiche Umbauten

Am 1. September 2008 fand schließlich die Einweihung des Pflege- und Betreuungszentrums Kaiserhof in der Form statt, wie er auch heute noch genutzt wird. Wicker Gesundheit & Pflege hat das Gebäude in den vergangenen Jahren umfangreich renoviert und den Erfordernissen und gesetzlichen Vorschriften zukunftstauglich und tragfähig angepasst.

Heute ist es ein innovatives Pflege- und Betreuungszentrum speziell für junge Menschen ab dem 18. Lebensjahr mit erworbenen Hirnschädigungen, wie sie zum Beispiel nach Schlaganfällen oder schweren Unfällen auftreten können.

Umfangreiches Wohn-Pflege-Angebot

Der Kaiserhof deckt unterschiedliche Pflege- und Betreuungsoptionen ab. Anders als in vielen vergleichbaren Einrichtungen werden im Kaiserhof Wohnplätze in der Beatmungs- und Schwerstpflege sowie in offenen und geschlossenen Wohngruppen schon ab Pflegegrad 3 angeboten – diese Bandbreite machte den Kaiserhof lange Zeit „hessenweit“ einzigartig.

Zahlreiche angestellte Therapeuten

Auch konzeptionell unterscheidet sich der Kaiserhof maßgeblich von anderen Phase-F-Einrichtungen. Anstelle von externen Therapeuten, welche nur zur Ableistung ihrer Therapieeinheiten in die Pflegeeinrichtung kommen, werden die Bewohner dieses Pflegezentrums von einem über lange Jahre gewachsenen und erfahrenen Team versorgt, das stabil ansprechbar und in der Einrichtung präsent ist. Hierzu zählen neben den Mitarbeitern der Pflege fest angestellte Physiotherapeuten, Logopäden, Ergotherapeuten, Freizeit- und Arbeitstherapeuten, Mitarbeiter der sozialen Betreuung sowie eine Neuropsychologin.

Neue Wohngruppe

Im vergangenen Jahr wurde der Kaiserhof durch den Verbund Wicker Gesundheit & Pflege maßgeblich umstrukturiert, um so die besonders große Nachfrage nach Wohnplätzen in der offenen Wohngruppe bedienen zu können. So wurde die Anzahl der Wohngruppenplätze im offenen Bereich um 15 und im geschlossenen um zwei Plätze erweitert. Der Umbau kostete mehrere hunderttausend Euro und ging im laufenden Betrieb von statten. „Unsere Bewohner haben das aufgeregt verfolgt, das war für sie hochinteressant und quasi wie Kino“, sagt Geschäftsführerin Tanja Wicker-Carciola lachend.

Ganzheitlicher Ansatz

Der ganzheitliche Ansatz, der unter anderem das Alltagstraining, die medizinische Versorgung, die individuellen therapeutischen Leistungen sowie die Förderung ihrer Ressourcen kombiniert, ist das Aushängeschild der Einrichtung.

„Wir trainieren unsere Wohngruppen-Bewohner in zahlreichen Alltagshandlungen wie beim Einkaufen oder Wäschewaschen und Kochen, um sie bei einer möglichst selbständigen und eigenbestimmten Lebensweise im Kaiserhof zu unterstützen“, erklärt Wicker-Carciola. So seien viele inzwischen wieder dazu in der Lage, eigenständig kleine Erledigungen in der Stadt zu bewältigen, Termine wahrzunehmen oder allein im Kurpark spazieren zu gehen.

Nicht selten sieht man im Haus Mitarbeiter mit Bewohnern Tischkicker spielen, um aufkommenden Stress und Anspannung durch Bewegung und Spaß abzubauen. Im Rahmen der Gestaltung des Tages werden sowohl kreative als auch kognitive Fähigkeiten gefördert. „Wir möchten mit unserer Arbeit erreichen, dass unsere Bewohner sich trotz ihrer Handicaps wieder als vollwertige Menschen erleben“, betont Wicker-Carciola.

Ein Stück Normalität

Strukturierte Tagesabläufe und vertraute Bezugspersonen bieten den Bewohnern Halt, Sicherheit und geben ihnen wieder ein Stück Normalität und oft auch ein neues Zuhause. Der Bewohner erlebt im Kaiserhof familiäre Strukturen, Vertrauen und Beständigkeit, die gerade für die zum Teil mehrfach-beeinträchtigten Menschen von unsagbarem Wert sind und ohne die ihnen eine Anpassung an die Behinderung oder Verbesserungen im Alltag oft nicht möglich sind.

Jeder Bewohner wird individuell gefördert und auch wenn es einmal Veränderungen im langfristigen Allgemeinzustand eben sollte – seien die Veränderungen positiv oder rückläufig – bleibt er in seinem vertrauten Umfeld. So kann der Bewohner innerhalb des Hauses bei Verbesserungen seines Zustandes wechseln aus der Beatmungspflege in die neurologische Schwerstpflege bis hin zur offenen Wohngruppe. Aber auch die Integration in das häusliche Umfeld ist bei optimalem Verlauf eine Option.

Die Schaffung der neuen Wohngruppe befindet sich gerade in den letzten Zügen, und einige Bewohner haben bereits ihre Sachen gepackt und freuen sich mit strahlenden Gesichtern auf den Erstbezug des neu geschaffenen Wohnbereichs. Neben bereits vorliegenden Anfragen für diese Wohneinheit gibt es zurzeit noch weitere freie Plätze zu vergeben.

Noch Stellen frei

Wer Interesse hat, im einzigartigen Konzept des Kaiserhofs mitzuarbeiten, ist herzlich eingeladen, sich ein persönliches Bild von der Struktur des Hauses zu machen. Derzeit sind noch Stellen in allen Bereichen der Pflege und Therapie zu besetzen. Das Team freut sich auf Verstärkung.

Info

Pflege- & Betreuungszentrum Kaiserhof, Wicker Carciola KG, Brunnenallee 21, 34537 Bad Wildungen,
www.wicker-gup.de www.karriere-gup.de oder auf Facebook.

Rubriklistenbild: © Wicker Carciola KG

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.