Standort in der Ortsmitte

Defibrillator für Reinhardshausen gespendet

+
Frank Meier von der Waldecker Bank überreichte einen Defibrillator an  Dr. Johannes Berlitz vom Kur- und Verkehrsverein Reinhardshausen und Andreas Stielow von der Feuerwehr.

Bad Wildungen-Reinhardshausen. Frank Meier von der Waldecker Bank überreichte einen Debrillator an den Vorsitzenden des Reinhardshäuser Kur- und Verkehrsvereins, Dr. Johannes Berlitz, und den Vorsitzenden der Feuerwehr, Andreas Stielow.

Der Debrillator im Wert von 1850 Euro kann das Herz mit Impulsen versorgen und damit den Herzschlag aktivieren. 

Bei Herzrhythmusstörungen wird so der korrekte Rhythmus wieder hergestellt, und die Störungen werden gestoppt. Dabei kommt es im Ernstfall auf jede Minute an. 

Berlitz und Stielow bedankten sich für die großzügige Spende und sagten, in Reinhardshausen mit 1000 Einwohnern, 3000 Reha- und Klinikspatienten und großen Kliniken könne ein Debrillator besonders hilfreich sein und im Notfall Menschenleben retten.

 Das Gerät kann auch von Laien bedient werden, bei Einsatz gibt es akustisch-sprachliche Anweisungen für die korrekte Anwendung. Der Debrillator soll in der Ortsmitte angebracht werden, an einem Ort, der Tag und Nacht zugänglich ist. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare