Projektentwickler im Ausschuss

Details zu Bad Wildunger Hotel-Plänen auf Kurhaus-Gelände im März erwartet

Ein schwieriger Weg vom Kurhaus zum Hotel: Im Planungsausschuss am 21. März geht es um den Bebauungsplan. Archivfoto: Schuldt

Bad Wildungen. Projektentwickler, Architekturbüro und Betreiber wollen ihre Pläne für ein Hotel auf dem Kurhaus-Gelände noch einmal detailliert in einer öffentlichen Sitzung des Planungsausschusses vorstellen.

Das kündigte Bürgermeister Volker Zimmermann an.

In Absprache mit Ausschussvorsitzendem Wolfgang Nawrotzki wurde laut Zimmermann der 21. März dafür festgelegt. 

In dieser Sitzung werde gemäß Beschluss der Stadtverordnetenversammlung das Bauvorhaben am Kurhausgelände konkretisiert und der Bebauungsplan aufgestellt.

 „Der Entwurf kommt über den Planungsausschuss ins Parlament.“ Termin: Die April-Sitzung der Stadtverordnetenversammlung.

Der Bebauungsplan regele allgemeine Dinge wie Gebäudeflächen oder Geschosshöhe. aber keine konkrete Gestaltung, stellte der Bürgermeister klar.

 „Eventuelle Wünsche aus Sicht der Stadtverordneten müssten dann im Kaufvertrag oder in einem städtebaulichen Vertrag geregelt werden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare