Höhepunkt und Abschluss des Buchland-Kinderfestivals

Detlev Jöckers Lieder begeistern 600 Kinder in Wildunger Wandelhalle

Nur falls jemand einschläft, doch den großen Wecker brauchte Detlev Jöcker nun wirklich nicht. Alle Kinder waren voll dabei. Fotos: Senzel

Bad Wildungen. Fast 600 Kita- und Grundschulkinder waren in die Wandelhalle gekommen, um dort gemeinsam mit dem Kinderliedermacher Detlev Jöker zu singen, zu tanzen, zu hüpfen und zu springen.

Kaum war Jöcker – kaum zu glauben, dass der schon im Rentenalter ist – mit „jetzt geht es los“ auf die Bühne gesprungen, hatte der Kinder-Entertainer schon die Kids auf seiner Seite und erntete ein vielstimmiges lautes JA auf seine Frage: „Habt ihr Lust mit mir zu singen und zu tanzen?“

Ganz viele Texte der Jöcker-Kinderlieder kannten die jungen Besucher von ihren CDs und so stimmten alle begeistert mit ein bei: „Guten Tag liebe Leute, wir singen wieder heute, wir laden ein und wollen fröhlich sein“.

Der Liedermacher wollte wissen, was die Kinder glücklich macht und auf seine Frage: „seid ihre glücklich, wenn ihr den ganzen Tag am Computer sitzen dürft“? schnellten ganz viele Hände in die Höhe. Jöckers Antwort darauf: „Mich macht es glücklich, wenn ich heute Vormittag mit euch singen und tanzen kann!“

Das bewies Jöker dann mit seinem Programm „Bewegte Kinder“, mit dem es ihm gelang, alle 600 Mädchen und Jungen zum begeisterten Mitmachen zu bringen.

Das war eine vergnügliche Musik- und Turnstunde zugleich, in der die Kinder einen Riesenspaß hatten und es ihnen leid tat, dass die Zeit so schnell verflog. Mit seinen Lieder verbreitete Detlev Jöcker die eine oder andere Botschaft, etwa: „alles was zum Putzen ist, ist für Kinder großer Mist“ und obendrauf gab es eine gesungene Lektion in Englisch.

Den großen Wecker, den Jöcker mitgebracht hatte, brauchte es nicht. Alle Kinder waren vom ersten Moment der Veranstaltung hellwach. Die Patenschaft und das Sponsoring für die „Bewegte Kinder-Tour“ im Rahmen des Buchland-Kinder-Festivals hatte der Rotary Club übernommen, „weil uns die Gesundheit unserer Kinder ganz besonders am Herzen liegt“, wie Rotary Präsident Jan Buda unterstrich. Die Rotarier überreichten am Ausgang der Wandelhalle jedem der Kinder einen Apfel.

Buchland-Inhaber Nüket Duru und Bernhard Schäfer waren vom Erfolg ihres Kinder-Festivals überrascht und erfreut. Alle angebotenen Veranstaltungen waren ausgebucht. Deshalb würden sie eine solche Kinder-Woche ganz sicher im nächsten Jahr wieder veranstalten. (szl)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare