Bad Wildungen und Schwalm-Eder-Kreis

Diebe und Einbrecher unterwegs

- Bad Wildungen/Schwalm-Eder. Bislang unbekannte Diebe erbeuteten am Freitag aus dem Backshop im Wildunger Herkulesmarkt in der Odershäuser Straße Bargeld.

Die Höhe des Schadens steht nach Angaben der Polizei noch nicht fest. Die Bäckerei schließt abends um 20 Uhr. Der Lebensmittelmarkt hat indes noch bis 21 Uhr geöffnet. Diesen Umstand nutzten die Diebe, um die aus dem Einkaufsmarkt frei zugängliche Bäckerei mit Büro- und Lagerraum in einem günstigen Augenblick zu durchsuchen. Dabei fiel ihnen das Bargeld in die Hände. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen.

Unterdessen beschäftigt eine Reihe von Einbrüchen im benachbarten Schwalm-Eder-Kreis die Polizei in Homberg. Betroffen waren samt und sonders Gewerbebetriebe und Geschäfte von Edermünde über Gudensberg, Homberg und Treysa bis in die Wildunger Nachbarstadt Fritzlar. Die meisten der Vorfälle ereigneten sich in der Nacht zum Samstag. Die Ausnahme bildete der Einbruch in ein Café in der Neustädter Straße von Fritzlar, der sich bereits in der Nacht zum Freitag ereignete. Ohne sichtbare Schäden zu hinterlassen, waren die Langfinger durch die Eingangstür in das Café gelangt und hatten Wechselgeld mitgenommen. Gänzlich ohne Beute blieben die Einbrecher dann in der Nacht zum Samstag in einem Friseursalon in der Fraumünsterstraße von Fritzlar, richteten aber einen Schaden von 500 Euro an. Eine Hausbewohnerin war gegen 3 Uhr durch ein lautes Geräusch wach geworden, brachte es aber zunächst nicht in Verbindung mit einem etwaigen Einbruch. Eine Kellnergeldbörse fiel Unbekannten dagegen in derselben Nacht bei ihrem Treiben in der Eisdiele im Domstadtcenter Fritzlar in die Hände. (su)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare