Edertal

Drei Privat-Ideen fürs Doku-Zentrum Edersee

+

- Edertal. Ins Thema Edersee-Dokumentationszentrum ist Bewegung geraten. Das berichtete Bürgermeister Wolfgang Gottschalk dem Parlament am Donnerstagabend in der Sitzung.

Roger Hattwich, Besitzer des Terrassenhotels, will demnach das Haus Alexander an der Sperrmauer-Westseite entkernen und umbauen. Das seit Jahren leer stehende Gebäude gehört ihm ebenfalls und er hat eine Bauvoranfrage beim Kreis gestellt. Darin sind explizit ein Dokumentationszentrum, eine Tourist-Info und Appartements als Umbauziel genannt. Das Kreisbauamt hat den Edertaler Gemeindevorstand um Stellungnahme gebeten, „und der Vorstand hat ein positives Votum abgegeben“, schilderte der Bürgermeister. Die Gemeinde sei an dem Projekt nicht beteiligt. Damit es nicht in Konkurrenz zu den diskutierten Plänen der Fördergesellschaft Edersee für ein Doku-Zentrum auf dem Sperrmauervorplatz gerät, empfiehlt der Gemeindevorstand dem Parlament, über dieses Projekt vorerst nicht zu entscheiden. Unterdessen haben sich Vertreter aller Edertaler Fraktionen mit Hattwich und zwei weiteren Privatinitiatoren getroffen, die ebenfalls ein Doku-Zentrum bauen wollen. „Die Ideen wurden zur Kenntnis genommen. Die drei Interessenten erhalten von uns in den nächsten Wochen gleichlautende schriftliche Stellungnahmen“, kündigte Klaus-Dieter Müller-Csanady an, Vorsitzender Gemeindevertretung. (su)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare