Appetit wecken auf Umstieg vom Auto aufs Rad

E-Bikes gratis testen auf Rechnung der Stadt Wildungen

+
Wenn nicht im Frühjahr, wann dann? (Von links) Robert Hilligus, Patrick Kurcharski, Student der Stadtplanung im Praxis-Einsatz, und Ralf Gutheil werben für die Aktion, kostenlos E-Bikes im Alltag zu testen.

Bis zu 14 Tage gratis ein Elektro-Fahrrad testen: Das bietet die Stadt Bad Wildungen für die Zeit vom 1. März bis zum 31. Mai all ihren Bürgerinnen und Bürgern an.

Bad Wildungen – Wer unter ihnen Interesse hat, kann sich ab Montag, 3. Februar, online darum bewerben. Die Teilnahmebedingungen und alle Infos zur Aktion finden sich unter www.radfahren-neu-entdecken.de.

Elf verschiedene Modelle für den Alltagsverkehr, nicht den Sporteinsatz im Gelände, stehen bereit. Denn es geht darum, Appetit zu wecken auf den Umstieg vom Auto aufs Fahrrad, erklärt Bürgermeister Ralf Gutheil: „Elektrisch gestützte Räder sind aus einer zukunftsfähigen Mobilität nicht wegzudenken und moderne Alltagsgefährte.“ Sie seien für jeden Zweck und jede Alltagsgruppe gleichermaßen geeignet.

Durch kostenlose Tests die Bevölkerung davon zu überzeugen, lautet das Ziel von „Radfahren neu entdecken“. Das Angebot läuft landesweit mit insgesamt 200 Pedelecs und schnelleren E-Bikes, die nur auf der Straße fahren dürfen. Das Land Hessen und die Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen unterstützen Bad Wildungen und weitere Kommunen dabei.

Die Initiative reiht sich für Bad Wildungen ein in eine Vielzahl von Ansätzen, den Radverkehr zu stärken. Das Wegenetz wurde und wird ausgebaut, auch hinsichtlich der Stadtteile. Das „Stadtradeln“, bei dem die Teilnehmerinnen mehrere Wochen lang aufs Auto verzichten, soll das Rad als Alternative ins Bewusstsein rücken. Die Aktion ist für 2020 erneut vorgesehen. „Die Teilnehmer daran haben wir mit dem jetzigen Angebot besonders im Blick“, ergänzt Stadtplaner Robert Hilligus. Er bedauert für „Radfahren neu entdecken“ einzig eine Angebotslücke: „Lastenräder fehlen.“ Abgesehen davon sollen die Tester aber erleben, wie sich das Radeln mit elektrischem Rückenwind im Alltag bewährt: ob beim Einkauf, auf dem Weg zur Arbeit oder für die Wochenendtour zu Naherholungszielen wie dem Edersee.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare