Osterbrauch dieses Mal unter schlechtem Wetterstern

Eierlaufen in Bergfreiheit und Hundsdorf 2018 etwas für Hartgesottene

Janis Schaumburg als Leser setzte sich knapp vor seinem Bruder Luca durch, der als Läufer in Hundsdorf an den Start ging.

Bergfreiheit/Hundsdorf. Lesen bildet nicht nur, es verhilft auch zum Sieg – jedenfalls das Eierlesen beim traditionellen Eierlaufen 2018 in den Wildunger Ortsteilen Bergfreiheit und Hundsdorf.

In beiden Dörfern gewannen nämlich die Leser gegen die Läufer. Es war dabei ein Osterbrauch für Hartgesottene im Jahr 2018. Doch die jungen Aktiven ließen sich von niedrigen, einstelligen Plusgraden bei den Temperaturen, von Regenschauern und wolkenverhangenem Himmel nicht von ihren Wettkämpfen abhalten.

Das Publikum fiel allerdings deutlich kleiner aus als in Jahren, in denen sich die Sonne den Organisationsteams genädiger zeigte. Während in Bergfreiheit unter den Augen von Schneewittchen zwei Mannschaften gegeneinander antreten, sind es in Hundsdorf am Dorfteich zwei Einzelathleten. Dieses Mal maß sich das Brüderpaar Janis (Leser) und Luca Schaumburg (Läufer), der den Hornberg zu umrunden hatte. Denkbar knapp, um wenige Meter, behielt Janis die Oberhand.

In Bergfreiheit war der Abstand zu Gunsten der Leser sogar etwas größer, obwohl sie eher selten den Sieg davon trugen in der langen Geschichte dieses Brauches. Als verdienten Lohn empfing das Leser-Team die Siegerehrung von Schneewittchen persönlich. Es hatte natürlich auch tröstende Worte der Anerkennung für die Läufer parat.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.