Edersee

Eiskaltes Wasser, heiße Herzen

+

- Hemfurth-Edersee. Etwa 50 besonders abgehärtete Wagemutige haben ihre Badesaison am Edersee am Neujahrstag eröffnet.

Angefeuert von einigen hundert Zuschauern mit Applaus und Laola-Wellen stürzten sie sich nach dem Aufwärmen in Holzbottichen im 40 Grad heißen Wasser oder in der 80-Grad-Sauna in die eiskalten Fluten. Ener der Eisschwimmer: „Ich habe mich dick mit Melkfett eingeschmiert – das hilft gegen die Kälte.“ Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Hemfurth hatten zuvor die Badestelle vom Eise befreit. Der See ist seit Tagen zugefroren, die Wassertemperatur am Badetag betrug 1 Grad. „Gefühlte 10 Grad minus“ meinte eine Badenixe, andere fanden es „saukalt“ oder sogar „a…..kalt“. Bibbernd vor Kälte fühlte sich eine junge Frau nach dem Bad „wie neu geboren“. (szl)

Mehr lesen Sie in unserer Printausgabe vom 3. Januar 2011

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare