Konzerte und Workshops mit hochkarätigen Saitenkünstlern

Erstes Gitarrenfestival sprengt Grenze

+
Organisatoren des ersten Gitarrenfestivals aus sechs Mitgliedsgemeinden der Erlebnisregion Edersee am Zwestener Kurhaus.

Edersee/Bad Zwesten - Eine „außergewöhnliche Kulturpremiere“ kündigt die Erlebnisregion Edersee (Touristische Arbeitsgemeinschaft/TAG) an: vom 5. bis 27. Oktober 14 Veranstaltungen in sechs Städten und Gemeinden, bei denen die Gitarre im Mittelpunkt steht.

Dieses erste Gitarrenfestival in der Region Edersee findet an sehr unterschiedlichen Stätten in Bad Wildungen, Bad Zwesten, Borken, Edertal, Fritzlar und Vöhl mit Konzerten für Groß und Klein statt. Hinzu kommen Literaturvertonungen und zwei Gitarren-Workshops für jedermann.

Die Idee dazu entstand 2011am Rande eines Konzerts in der Alten Pfarrei Niederurff. Dazu Gereon Schoplick vom Bad Wildunger Stadtmarketing, selbst ein ausgezeichneter Gitarrenspieler: „Die Gitarre haben wir gewählt, weil sie weltweit zu den beliebtesten Musikinstrumenten gehört und weil sie in so unterschiedlichen Zusammenhängen vorkommt, von Klassik bis Rock, von Folk und Flamenco bis Jazz.“

Imagegewinn für die Region

Nach einem Jahr Vorarbeit stellten die Festival-Organisatoren das „reichhaltige, hochklassige und vielfältige Programm“ in Bad Zwesten vor. In Bad Zwesten deshalb, weil hier (Niederurff) das Festival am 5. Oktober beginnt und mit drei Veranstaltungen am 26./27. Oktober im Zwestener Kurhaus abgeschlossen wird (Literaturvertonungen, Tag der Gitarre, Konzert).

Bad Zwestens Bürgermeister Michael Köhler ist „sehr dankbar für die Kreativität der Veranstalter“. TAG-Geschäftsführer Reckhard Pfeil (Bad Wildungen) sprach von einem „beispielhaften Gemeinschaftsprojekt“. Festival-Ideengeber Gereon Schoplick: „Ein Superprogramm mit Highlights und Geheimtipps.“ Stefan Pollmächer von der Alten Pfarrei Niederurff: „Wir wollten innerhalb der TAG sozusagen etwas länderübergreifendes machen. Dieses Festival sprengt die Grenzen.“ Einen Imagegewinn für die Region Edersee erwartet Martina Junghans vom Stadtmarketing Borken: „Und das Festival wird dazu beitragen, die Region Edersee noch bekannter zu machen.“

Das ausführliche Programm zum Festival gibt es als handlichen Flyer mit Künstlerinfos, Preisen und Kartenverkauf in allen Tourist-Informationsstellen der Region. Im Internet wird informiert unter www.erlebnisregion-edersee.de und www.gitarrenfestival-edersee.de. (jm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare