Wega

Zug fährt gegen umgestürzten Baum: Passagiere und Zugführer unverletzt

- Bad Wildungen-Wega (r/apa). Während eines heftigen Gewitters am frühen Samstagabend war ein Baum auf die Bahnschienen gestützt. Ein Regionalzug der Kurhessenbahn prallte auf der Fahrt in Richtung Wega gegen den auf den Gleisen liegenden Baumstamm.

Bei den Zusammenstoß wurde die Front des Triebwagens beschädigt, so dass der Zug nicht weiterfahren konnte. Es blieb jedoch beim Sachschaden: Die fünf Passagiere und der Zugführer, die sich zum Zeitpunkt des Unfalls in der Bahn befanden, blieben unverletzt. Sie wurden mit Autos weitertransportiert.

Um 18:27 Uhr rückten die Feuerwehren aus Bad Wildungen und Wegan mit vier Fahrzeugen und 13 Kameraden zu der Unfallstelle am Biedensteg aus. Sie zerschnitten den Baum mit Motorsägen und räumten Astwerk und Holz zur Seite. Danach übergaben die Feuerwehren die Einsatzstelle an den Notfallmanager der Deutschen Bahn. Die Stützpunktfeuerwehr Bad Wildungen wurde am Samstag zu insgesamt 3 Einsätzen alarmiert. Bereits am frühen Samstagmorgen hatte um 6:49 Uhr die automatische Brandmeldeanlage eines Einkaufsmarktes in der Odershäuser Straße ausgelöst. Sie konnten jedoch unverrichteter Dinge wieder abfahren: Die Brandmeldeanlage hatte wegen eines technischen Defektes ausgelöst.Im Anschluss an den Einsatz an der Bahnstrecke zwischen Bad Wildungen und Wega rückte um 19:43 Uhr noch einmal ein Fahrzeug der Stützpunktfeuerwehr zur Kreisstraße 40 bei Reitzenhagen aus, um herabgestürzte Äste von der Fahrbahn zu räumen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare