Gewährleistungsarbeiten von Donnerstag bis Dienstag

Wegen falscher Farbe: Wildunger Stadtbus-Treffpunkt erneut gesperrt

+
Misslungene Reparatur: Wie hier gut zu erkennen, unterscheidet sich der Farbton der im vorigen Herbst neu aufgebrachten Fahrbahn-Beschichtung am „Treffpunkt“ vom dunkleren Blauim Rest des Scharniers. Darum wird die gesamte Aktion, die erneut über Gewährleistung läuft, in den nächsten Tagen wiederholt.

Bad Wildungen – Etwa ein Dreivierteljahr ist es her, da wurde die neue Rendezvous-Stadtbushaltestelle für Reparaturarbeiten gesperrt.

Der spezielle Asphalt in Blau mit Glitzereffekt wies die ersten Schäden auf. Im Zuge der Gewährleistungspflicht – also ohne weitere Kosten für die Stadt – behob die verantwortliche Firma den Mangel. Mehre Tage lang wurden dafür Einfahrten von Anwohnern und der so genannte „Treffpunkt“ selbst zu diesem Zweck gesperrt.

Und nun steht die gesamte Prozedur ein weiteres Mal an. „2018 wurde unglücklicherweise eine andersfarbige Beschichtung aufgebracht, die sich vom restlichen Bereich des Scharniers in der Brunnenstraße unterscheidet“, lautet die Begründung in der einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung. Erneut ein Fall für die Gewährleistungspflicht:

Die Firma rückt morgen an und sperrt daher erneut den „Treffpunkt“, um eine neue Schicht mit der richtigen Farbe aufzutragen. Da die Arbeiten stark vom Wetter abhängig seien, könnten sie sich auch verzögern, ergänzt die Stadtverwaltung. Spätestens am Dienstag, 23. Juli, solle die Rendezvous-Haltestelle aber im neuen Gewand wieder für den gewohnten Betrieb zur Verfügung stehen.

Die Stadtbus-GmbH verweist ihre Fahrgäste auf die Ausweich-Möglichkeiten. Richtung Reinhardshausen oder Maritim-Hotel steigen Passagiere an den Haltestellen Breiter Hagen und Krügerstraße zu. Richtung Bahnho, Ense. Schützenplatz, Reitzenhagen oder Altwildungen fahren die Busse am Breiten Hagen oder von der Ersatzhaltestelle in der Brunnenstraße ab. Sie liegt 50 Meter entfernt vom „Treffpunkt“ Richtung Altstadt.  -red-

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare