Kram- und Viehmarkt in Bad Wildungen – Jahrmarktrummel und Tierschau

Fest mit Charme und Charakter

+
Bad in der Menschenmenge auf dem Rummelplatz.

Bad Wildungen - Der Kram- und Viehmarkt in der Kurstadt gehört zu den schönsten und größten Volksfesten der Region. „Das Veehmoart“, wie man in Wildunger Mundart sagt, vom 16. bis 19. Juli ist für viele ein gutes Stück Tradition und Heimatverbundenheit.

Das Volksfest auf dem Schützenplatz mit buntem Markttreiben und quirligem Rummelplatz hat attraktive Fahrgeschäfte, bunte Marktstände, eine große Gewerbeausstellung und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm für kleine und große Besucher. Bei der Markteröffnung am Donnerstag, dem „heiligen Abend“, treffen sich bis heute Wildunger aus nah und fern. Zum Familientag am Freitag gibt es besonders günstige Preise und am Samstagmorgen die große Bezirkstierschau mit bezaubernden Bilderbuchszenen. Darüber hinaus startet ein attraktives Programm mit Volksmusik und Partyhits mit Peter Lack, aber auch ein Seniorennachmittag.

Bei der Viehmarktslotterie gibt es wieder viele tolle Preise, darunter ein nagelneues Auto. Das große Höhenfeuerwerk steigt am Samstagabend gegen 22.30 Uhr, die Ziehung der Lotteriegewinne beschließt am Sonntagabend ab 19 Uhr das Programm.

Waldecker Lied zum Start

Los geht’s im Festzelt am „heiligen Abend“ mit Musik der Freiwilligen Feuerwehr Bad Wildungen, es folgt die Eröffnungsrede von Bürgermeister Volker Zimmermann mit einer deftig „gewürzten“ Ansprache „zur Lage der Nation“. Im Anschluss daran wird traditionell die „Waldecker Nationalhymne“, also die erste und zweite Strophe des Waldecker Heimatliedes, gesungen. So kann der Kram- und Viehmarkt seinen Lauf nehmen:

Über 170 Händler und Schausteller bieten wieder jede Menge Nützliches und Hübsches für den Alltag an. Von Solinger Stahlwaren über Tischdecken, Gardinen, Arbeitskleidung, Spielwaren, Sonnenbrillen und hochwertige Lederwaren bis zu Hüten und Hosenträgern ist alles vertreten.

Bei den Fahrgeschäften geht es buchstäblich rund: Ein Heimspiel ist der Einsatz des atemberaubenden Rundfahrgeschäftes „Frisbee“ der heimischen Schausteller-Familie Ruppert. Nichts für „Weicheier“ ist auch das Propellerfahrgeschäft „Jekyll & Hyde“. Viele weitere Fahrgeschäfte wie der „Wellenflieger“, Break-Dance, Kinderkarussells, Autoskooter, Berg-und-Tal-Bahn und was sonst sich so dreht, schaukelt und schlingert, werden ihr Publikum finden, ebenso die bei Kindern sehr beliebte Ponyreitbahn.

Ein Bummel über den Festplatz lohnt sich aber auch schon wegen der vielen süßen oder herzhaften Leckereien: Bratwurst, Pizza, Döner, süße Waffeln, knusprige Hähnchen, leckeres Eis, Zuckerwatte, Lebkuchenherzen und gebrannte Mandeln fehlen ebenso wenig wie frisch gezapftes kühles Bier. Jeder Viehmarktstag hat etwas Besonderes: Der Freitag ist von 11 bis 18 Uhr besonders den Familien gewidmet und lädt mit vielen Vergünstigungen zum Einkaufen und Karussellfahren ein. Nachmittags kommen die Senioren bei Kaffee, Kuchen, Tanzmusik und Unterhaltung auf ihre Kosten. Abends ab 21 Uhr geht es dann so richtig fetzig zu bei der kultigen Discoparty mit hr3-Moderator und „Party-Papst“ Peter „Lackenegger“ im Festzelt.

Am Samstag früh sollte man auf keinen Fall die legendäre Bezirkstierschau mit einem riesigen Streichelzoo versäumen. Von 8.30 bis 12 Uhr können Sie Rinder, Pferde, Schafe, Ziegen, Hasen, Enten und niedliche Küken begutachten. Ab 11 Uhr geht dann das Treiben auf dem Rummelplatz wieder so richtig los. Und nebenan gibt es bei einer Oldtimer- und Trecker-Ausstellung (Samstag ab 9.30 Uhr) der Schlepperfreunde Auenberg aus Odershausen viele liebevoll restaurierte historische Schätzchen zu bewundern.

Weißer Toyota Aygoals Hauptgewinn

Der Sonntag startet um 10 Uhr mit einem Festgottesdienst im Festzelt, ab 11 Uhr sind Frühschoppen und buntes Markttreiben angesagt. Um 19 Uhr sind dann alle Besucher gespannt auf den Ausgang der Ziehung der Viehmarktslotterie, denn jede/r will den Hauptgewinn, einen schicken weißen Toyota Aygo x-play touch, gewinnen. Aber auch die vielen weiteren wertvollen Preise animieren zum Mitmachen wie beispielsweise ein i-Phone 6, ein hochwertiger Weber-Grill oder Einkaufsgutscheine und nützliche Gebrauchsartikel. Lose für die Viehmarktslotterie (2,50 €) gibt es bei Losverkäufern in der Innenstadt, in vielen Geschäften sowie an den Jahrmarktstagen auch auf dem Festplatz.

Weitere Informationen: www.bad-wildungen.de und www.wildunger-viehmarkt.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare