Ortsbeirat lud die Bewohner ein:

Freienhagener beraten über die Zukunft ihres Dorfes

Freienhagen beriet in seiner Stadthalle über die eigene Zukunft. Die intensivere Nutzung der Halle selbst war dabei ein Thema, ebenso die Frage, wie und wo sich im Ort regionale Produkte künftig vermarkten lassen. Foto: pr/Christian Baureis

Freienhagen – Zu einem Ideenabend hatte der Ortsbeirat Freienhagen in die Stadthalle eingeladen.

Rund 60 Teilnehmer waren gekommen und brachten interessante Vorschläge mit, wie der Ort zukünftig noch attraktiver, die Lebensqualität gesteigert werden könne.

Dem Ortsbeirat sei es wichtig, eigene Ideen mit denen der Bewohner abzugleichen und im Dialog mit der Bevölkerung möglichst nach und nach umzusetzen, sofern möglich. Moderator Rainer Plutz konnte eine Menge an Ideen an der Pinnwand sammeln.

Da waren verstärkter Naturschutz und ein besseres Ausschildern der Wanderwege ebenso ein Thema wie generationsübergreifende Projekte ins Leben zu rufen, Begegnungsplätze zu schaffen oder Angebote wie Lauftreff, Schwimmbadaktionen oder Stadthallenaktion. Am Herzen liegt vielen auch ein Verkaufsplatz, wo unter anderem eigene regionale Produkte angeboten werden können.

Hier sollen nach Möglichkeiten Räumlichkeiten gesucht werden, aber auch ein Automat sei möglich. Wichtig sei auch eine Leerstanderhebung und daran folgend Überlegungen, wie leerstehende Häuser vermarktet werden können. Wünschenswert für Freienhagen seien zudem mehr Übernachtungsmöglichkeiten sowie eine Kommunikationsplattform mit eigener Internetseite.

Der Ortsbeirat will die Vorschläge abgleichen und in den folgenden Ortsbeiratssitzungen, aber auch auf anderen Kommunikationsebenen, die noch zu schaffen sind, gemeinsam mit Freienhagener Bürgern weiteres Vorgehen absprechen. In diesem Zusammenhang weisen die Mitglieder auf die Ortsbeiratssitzungen als öffentliche Veranstaltungen hin und wünschen sich rege Teilnahme und Unterstützung bei ihren Aktionen.  -red-

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare