Klassische Pferde-Leistungsschau liegt zeitlich zu dicht am Fritzlarer Pferdemarkt eine Woche früher

Frische Ideen für die Wildunger Tierschau gefragt

+
Show-Elemente und ungewöhnliche Haustierrassen haben das Zeug zum Publikumsmagneten.

Bad Wildungen. Wie lässt sich der Wildunger Viehmarkt aufpeppen? An neuen Ideen für das Wildunger Volksfest wird derzeit gefeilt, und der Finanzausschuss des Stadtparlaments diskutierte bereits über 100 000 Euro Defizit, das der Markt jährlich verursache.

Sorgenkind ist die Tierschau. Die klassische Leistungsschau ist schon seit Jahren ein Auslaufmodell, statt Wettbewerb um Milchleistung, Rassetyp und perfekten Körperbau rückt die bunte Rassenvielfalt der aufgetriebenen Tiere in den Fokus. Bei den Kühen hat sich der Wandel in der Landwirtschaft bereits vor Jahren vollzogen – Leistungstiere mit prallen Eutern werden abgelöst von teils exotischen Rinderrassen. Afrikanische Zebus, Hochlandrinder oder schottische Galloways geben Marktbesuchern einen kleinen Überblick über die große Vielfalt der weltweiten Rinderzucht. Wertungsrichter bedauern längst auch beim Deutschen Reitpferd, dass einzelne Klassen oft nur spärlich besetzt sind.

Wie die Tierschau selbst bei Verlust der Pferde-Leistungsschau gewinnen könnte, lesen Sie in der WLZ vom 4.1.2016

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare