Edertal

Frust und langer Atem statt schneller Datenleitung

- Edertal-Giflitz (höh). Statt schneller Internet-Verbindung ist im Edertal weiter Geduld beim Übertragen von Daten gefragt. Am Montagabend reagierten die Zuschauer enttäuscht auf den Vortrag eines Breitband-Experten.

Die erhofften Zusagen für eine baldige DSL-Versorgung blieben aus. Telekom-Mitarbeiter Hans Joachim Kuhn bedauerte in öffentlicher Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses im DGH, dass das Versprechen auf flächendeckende Versorgung bis 2011 nicht eingehalten werden kann.

Die beschlossene Reduzierung der Durchleitungsgebühr für Fremdanbieter um 30 Cent war Auslöser der Hiobsbotschaft. Das heißt für Edertal: Der einkalkulierte Gewinn wäre in dem Zeitraum nicht mehr möglich gewesen. „Wir wollen aber keine Übergangslösung via Funk oder Satellit sondern eine Glasfaseranbindung, und das ist eine teure Angelegenheit“, begründete Kuhn.

Zentrale in Affoldern

Darauf habe sich auch das Edertaler Gemeindeparlament eingeschworen, stellte Bürgermeister Wolfgang Gottschalk klar. Mit Glas sei Edertal für die Zukunft optimal aufgestellt. Andere Anbieter setzten auf preiswertere Techniken, die aber in wenigen Jahren überholt seien. Gedacht ist eine „Kopfstelle“ in Affoldern, von der sternförmig die umliegenden Orte angebunden werden könnten. Problematisch ist das weiträumige Gemeindegebiet. „2,5 Kilometer von Affoldern hat man noch eine Übertragungsrate von bis zu 6 Megabit – aber sechs bis sieben Kilometer entfernt ist Schluss,“ deutete der Breitband-Experte an.

Harald Wieck (CDU) folgerte: „Königshagen, Bringhausen und Gellershausen sind dann abgekoppelt mit allen negativen Folgen: Die Jugend zieht weg, Wohnungen sind nicht mehr vermietbar, Firmen werden abgehängt.“ Die angepeilte Umsetzung in 2013 sei viel zu spät. Glück haben Anraff und Wellen – beide sind vermittlungstechnisch an Bad Wildungen angeschlossen. „Da wird auf jeden Fall im Frühjahr gebaut – das ist allemal sicher,“ betonte Kuhn. Mehr lesen Sie in der gedruckten WLZ am Mittwoch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare