Waldeck

Gastfreundschaft liegt im Blut

+

- Waldeck (höh). Das Waldhotel Wiesemann ist für die neue Saison am Edersee bestens aufgestellt. Für 500 000 Euro wurde das Appartementhaus aufwändig und geschmackvoll umgebaut.

Ostern eröffnen Hotelchefin Michaela Wiesemann-Siebert und ihr Ehemann Wilfried Siebert die 15 neuen Appartements. „Alle haben Balkon und einen einzigartigen Seeblick, und zwei davon sind mit Rollstuhl zu befahren“, sagt die Unternehmerin. Die Möbel aus Buchen-Massivholz stammen aus nachhaltiger Forstwirtschaft, in Deutschland produziert. Auf Nachhaltigkeit und sanften Tourismus legt das Betreiber-Ehepaar besonderes Augenmerk in dem Wander- und Feriendomizil am Urwaldsteig.

Mit dem Waldhotel stehen in beiden Häusern insgesamt 80 Betten zur Verfügung (bisher 50). Eine Verbindungstür in den einzelnen zwischen 31 und 63 Quadratmeter großen Wohneinheiten des umgebauten Appartementhauses ermöglicht die Vernetzung hin zu großzügigen Familienappartements. Aus sieben großen Ferienwohnungen sind 15 kleinere Einheiten entstanden – ganz nach dem Geschmack der Urlauber. Küchenzeile oder separate Küche sind Standard.

Übernachtungsgäste können sich selbst versorgen. Geboten wird Brötchenservice bis an die Wohnungstür. Aber auch der tägliche Service, Frühstück und Halbpension im angeschlossenen Waldhotel oder Essen à la carte im hoteleigenen Restaurant mit Seeblick und großer Caféterrasse sind auf Wunsch buchbar.

Mehr lesen Sie in der WLZ vom Donnerstag, 21. April.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare