Edertaler auf Reisen in Partnergemeinde Horni Cermná

Gastfreundschaft in Tschechien

Edertal - 37 Edertaler reisten nach Tschechien zum Besuch der Partnergemeinde Horni Cermná.

Auf der Hinfahrt wurde auf Einladung des Bürgermeisters der Partnergemeinde Petr Sila der Senat in Prag besichtigt. Der Regierungssitz der Tschechischen Republik ist in den eindrucksvollen historischen Gebäuden des barocken Wallensteinpalais untergebracht. Am zweiten Tag war die Stadt Litomyšl das Ziel der Reisegruppe. 1999 wurde das Schlossareal, welches von vielen weiteren historischen Gebäuden umgeben ist, in das Unesco-Verzeichnis der Kulturschätze aufgenommen.
Am Nachmittag erkundeten die Edertaler ausgiebig die Partnerstadt Horni Cermná.
Neben den öffentlichen Einrichtungen wie der Schule stand auch ein Besuch der Pilgerstätte Marianška Hora auf dem Programm. Eine ausgedehnte Tour führte die Reisenden in das „Altvatergebirge“ mit Stippvisite in der Kurstadt Jesenik. Höhepunkt des Tages war im wahrsten Sinne des Wortes der Berg Praded. Mit 1491 Metern ist er der dritthöchste Gipfel der Tschechischen Republik. Bei strahlendem Sonnenschein und Schneeresten bot sich ein grandioser Blick über die mährische Landschaft. Auf der Rückfahrt stoppte der Reisebus am Ortsschild von Lanškroun, denn die Vorfahren von Hartwig Landskron stammen aus dieser Gegend. Die Organisatoren hatten ein informatives und abwechslungsreiches Programm ausgearbeitet. Am vierten Reisetag verabschiedeten sich die Edertaler von den gastfreundschaftlichen Partnern in Tschechien und traten die 700 Kilometer lange Heimreise an. Um die Partnerschaft weiter zu pflegen, wird mit Freude der Besuch der Jugendfeuerwehr aus Horni Cermná vom 4. bis 11. August in Edertal-Affoldern erwartet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare