Von der Kunst, in der Küche ohne tierische Produkte auszukommen

Die Geheimnisse des veganen Kochens

+
Veganer Kochkurs, Sibylle Teuber-Blechschmidt (r.). Foto: Marianne Dämmer

Waldeck-Freienhagen - Es wird geschnippelt und gerührt, probiert und genossen - und das alles mit rein veganen Zutaten: Wie sich fleischlose Gerichte schmackhaft zubereiten lassen, lernen Veganer auch bei Kochkursen.

Reges Treiben herrscht in der Küche - insgesamt zwölf Teilnehmer haben sich im Café Wildwuchs in Freienhagen eingefunden, um gemeinsam mit Gastgeberin Sibylle Teuber-Blechschmidt vegan zu kochen und dabei mehr über die Geheimnisse der Kochkunst zu erfahren, die ganz ohne tierische Produkte auskommt. Ob Eier, Milch, Käse oder Sahne - nichts davon wird benötigt. Die 68-Jährige bietet in ihrem Café ausschließlich vegetarische Gerichte an - „da war der Weg, auf Wunsch auch vegane Gerichte zu kochen, nicht weit“, erklärt sie.

Als der „Stammtisch für Veganer und alle, die es werden wollen“ aus Korbach bei ihr nach einem Kochkurs anfragte, sagte sie zu und hatte Freitagabend schnell ein volles Haus. Aus Korbach, Willingen, Volkmarsen und Kassel, sogar aus Berlin kommen die Teilnehmer an diesem Abend. Für sie hat Sibylle Teuber-Blechschmidt elf Rezepte ausgewählt - von Vorspeisen und Suppen über Gemüse- und Hauptgerichte bis zum Dessert.

Zwar hat Christina Stecklein, die im Café mitarbeitet, schon viel vorbereitet, doch um alles zu schaffen, legt jeder Hand an - schnell bilden sich Grüppchen, die sich auf ein oder zwei Gerichte konzentrieren: Veronika Lissin und Dominik Abend kümmern sich zum Beispiel um den Gambischen Erdnuss-Eintopf - geschmacklich ein Gedicht, wie sich später beim Essen herausstellt.

Von Marianne Dämmer

Mehr zum Thema vegane Ernährung lesen Sie auf einer Sonderseite "Thema des Tages" in der gedruckten Samstagausgabe oder im E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare