Wildunger Feuerwehr und Bauhof nutzen ein neues Fahrzeug gemeinsam

Gelb- und Blaulichteinsätze gleichermaßen möglich

+
Die neue Hubarbeitsbühne B18, die von Bauhof und Feuerwehr gleichermaßen genutzt wird.

Gleich zwei neue Fahrzeuge erhält die Wildunger Feuerwehr nicht alle Tage.

Bürgermeister Volker Zimmermann übergab ein neues Staffel-Löschfahrzeug 20/25 und eine Hubarbeitsbühne namens B 18 an Stadtbrandinspektor Ralf Blümer und Wehrführer Alexander Paul.  280 000 und 150 000 Euro kosten die beiden Neulinge für den Fuhrpark und ersetzen Vorgänger, die zwei und drei Jahrzehnte auf der Motorhaube hatten. Das Besondere: Die Feuerwehr teilt sich die B18 mit dem Bauhof: Dessen Beschäftigte installieren mit Hilfe des Fahrzeuges beispielsweise die Weihnachtsbeleuchtung, wogegen die Feuerwehr von der Bühne aus in den schmalen Altstadtgassen löscht und Menschen rettet oder das Auto mittels einer mobilen Beleuchtungseinheit zum Lichtwagen während der Abend- und Nachtstunden umfunktioniert. (rü)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare