Um Plastikmüll zu sparen

Gelbe Tonne statt gelber Säcke für Wildungen vorgeschlagen

+
Zum 1. Januar: gelbe Tonnen in Fritzlar. 

Ein Umweltthema brachte der Bergfreiheiter Ortsvorsteher Stefan Dehnert in der Wildunger Stadtverordnetenversammlung auf die Tische der Parlamentarier in der Wandelhalle:

  • In der Wildunger Stadtverordnetenversammlung wurde vorgeschlagen, die gelben Säcke durch eine gelbe Tonne zu ersetzen
  • Die Stadtverordneten berieten das Thema aber noch nicht
  • Im Schwalm-Eder-Kreis wird die Gelbe Tonne zum 1. Januar 2020 eingeführt

Bad Wildungen - „Ich schlage das Einführen einer gelben Tonne vor, am besten einer schwarzen Tonne mit gelbem Deckel, weil der schwarze Kunststoff aus recyceltem Material besteht“, sagte er. Wenn Tonnen die gelben Säcke ersetzten, ließe sich eine Menge unnötiger Kunststoff-Abfall vermeiden, rechnete Dehnert vor. Noch besser wäre es aus seiner Sicht, die Tonne als Wertstofftonne zu nutzen, um nicht nur Verpackungsmüll, sondern Kunststoffe aller Art darin zu sammeln.

Im benachbarten Fritzlar werden gelbe Tonnen – wie im gesamten Schwalm-Eder-Kreis – zum 1. Januar 2020 eingeführt. Ausnahmen bilden nur die Altstädte des Kreises, weil Platzmangel herrscht und eine weitere Mülltonne für Haushalte schwierig unterzubringen ist.

Darüber hinaus gab es generell Diskussionen im Nachbarkreis. Denn Gegner der Tonne verwiesen auf den Platzbedarf und auf die größere Flexibilität des Verfahrens mit den gelben Säcken. Fällt wenig Müll an, nehmen die Säcke auch weniger Raum in Anspruch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare