Die Stadtpolitik entscheidend mitgeprägt:

Heinrich Wollmert von der Wildunger CDU für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt

+
Die Wildunger CDU ehrte bei ihrer Jahreshauptversammlung im Altwildunger Marstall langjährige Mitglieder.

Bad Wildungen. Den Altwildunger Marstall hatte sich die CDU Bad Wildungen als schönen Rahmen für die Jahreshauptversammlung gewählt.

Im Zentrum stand die Ehrung verdienter Mitglieder. Ein besonderes Jubiläum fieert Heinrich Wollmert in diesem Jahr. Seit 50 Jahren ist er Mitglied in der CDU Bad Wildungen und hat über Jahrzehnte in verschiedensten Funktionen die Stadtpolitik in Bad Wildungen maßgebend mitgeprägt.

Ehrenvorsitzender Dr. Edgar Schmal erinnerte in seiner Laudatio an die verschiedenen Stationen des CDU-Urgesteins Heinrich Wollmert vom Fraktionsvorsitzenden bis zur Tätigkeit als Erster Stadtrat in Bad Wildungen. Nicht nur ihm gratulierte die aktuelle Wildunger CDU-Vorsitzende Claudia Ravensburg herzlich und dankte für die langjährige Treue: Eine Ehrenurkunde für 40 Jahre Mitgliedschaft erhielten auch Werner Spohr und Werner Müller. Für 30 Jahre Mitgliedschaft in der CDU wurden Gerhard Wiegand, Maria Günther, Klaus Schmutzler, Brunhilde Ranft und Anne Holler geehrt. Brunhilde Ranft, Anne Holler und Klaus Schmutzler engagierten sich ebenfalls über Jahrzehnte in der Stadtpolitik, betonte Claudi Ravensburg, die ebenfalls seit 30 Jahren der Wildunger Union angehört. Für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten Barbara Schirmeier und Kurt Wilhelmi die silberne Ehrennadel.

Neben dem Bericht der Vorsitzenden zur Arbeit der CDU im vorigen Jahr und der aktuellen Lage in Berlin und Wiesbaden wurden zur Vorbereitung der Europawahl im nächsten Jahr die Delegierten gewählt. An den offiziellen Teil wurde an den Tischen im Marstall noch lange munter weiter diskutiert. Für das leibliche Wohl hatte der Reinhardshäuser Worschtkopp, Simon Andreas, hierzu ein kleines Buffet mit regionalen Spezialitäten aufgebaut. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare