Niemand verletzt,  aber:

Hoher Schaden nach Feuer aus der Küche in einem Wildunger Mehrfamilienhaus

Bad Wildungen. Niemand verletzt, aber ein hoher Sachschaden: Das ist die Bilanz eines Feuers, das am Donnerstag, gegen 12.15 Uhr, im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Ostpreußenstraße ausbrach.

Der Brandherd, zu dessen Ursache die Kripo ermittelt, befand sich laut Stadtbrandspektor Ralf Blümer in der Küche. Von dort griffen die Flammen auf den Flur über und verrußten die Wohnung bis hin zum Totalschaden, berichtet Blümer.

32 Kräfte der alarmierten Wildunger Wehr löschten den Brand. Ihr Einsatz endete nach eineinhalb Stunden. Die Mieterin einer anderen Wohnung im Haus verließ das Gebäude rechtzeitig. Der Wohnungsinhaber selbst befand sich außerhalb und wurde per Handy informiert. Die dritte Mietpartei, eine Familie, ist im Urlaub. Blümer schätzt den Schaden auf eine mindestens fünfstellige Höhe. (su)

Rubriklistenbild: © Archiv

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare