Vorschlag der SPD stößt im Parlament prinzipiell auf breite Zustimmung

Advent ohne Parkgebühren in der Wildunger Innenstadt

Das so genannte Scharnier der Wildunger Innenstadt mit Parkautomat, Altstadt und Stadtkirche.
+
Adventsgeschenk? Die Parkgebührenpflicht soll während der Weihnachtszeit in der Wildunger Innestadt pausieren.

„Um unseren Einzelhandel zu unterstützen, wollen wir, dass die Stadt während der Adventszeit keine Parkgebühren in der Kernstadt erhebt und das auch bewirbt“, schlug Fraktionschef Walter Mombrei im Parlament namens der SPD vor.

Bad Wildungen – Einstimmig überwiesen die Stadtverordneten den Antrag in den Fachausschuss zwecks Klärung der Details. Im Prinzip befürworteten alle Fraktionen die Idee eines parkgebührenfreien Advent in der Wildunger Innenstadt.

„Über Parkscheiben ließe sich verhindern, dass Dauerparker die Plätze blockieren“, ergänzte Mombrei. Alternativ könnte man die Zeit für die „Brötchentaste“ an den Wildunger Parkautomaten von 15 Minuten auf zwei Stunden verlängern, regte Helmut Simshäuser (CDU) an.

Dr. Hans Schultheis von den Freien Wählern will es nicht so kompliziert: „Geben wir´s einfach frei, so viele Dauerparker gibt´s nicht in der Wildunger Innenstadt.“ Denkbar wäre auch die Variante, Gratis-Parken auf Freitag, Samstag, Sonntag zu begrenzen. Die Grünen sind ebenfalls dafür, wollen aber der Information halber klären, wie viel Einnahmen entfallen – und was es bringt. Denn wegen der mobilen Eisbahn der „Wildunger Eiszeit“ fällt der Parkplatz Brunnenallee 1 weg. (Matthias Schuldt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare