Fahrbahn in Tempo-30-Zone verengt

Im Bad Wildunger Bierweg vor Bänken auf die Bremse treten

„Ruh Dich aus!“ steht auf den Bänken im Bierweg. Die Engstelle soll das Tempolimit unterstützen. Foto: Conny Höhne

Bad Wildungen – „Tempo 30“ gilt seit einiger Zeit im Bierweg. Um die Geschwindigkeitsreduzierung in dieser Straße tatsächlich durchzusetzen, wurde die Fahrbahn an einigen Stellen aufgepflastert und verengt.

Auf den Pflasterflächen wurden Bänke aufgestellt, die zum Verweilen einladen.

Im Stadtparlament monierte Kira Hauser (Freie Wähler) die schmale Fahrbahn. An einigen Stellen sei es so eng, dass zwei Fahrzeuge nicht aneinander vorbei kommen. „Das war auch so beabsichtigt“, konterte Bürgermeister Ralf Gutheil.

Die Abgeordnete führte aber noch einen weiteren Kritikpunkt an: „Die Bänke sind sehr unglücklich aufgestellt. Wenn man darauf sitzt und ein Auto kommt vorbei, sollte man seine Füße tunlichst einziehen. Sonst werden die nämlich abgefahren.“ Hauser regte an, die Bänke vom Fahrbahnrand an den Bürgersteig zurück zu versetzen.

Bürgermeister Gutheil nahm die Anregung auf. „Wir werden uns das nochmal anschauen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare