Unfallursache vermutlich Unachtsamkeit

In Auffahrunfall bei Braunau verwickelt: Rumäne ohne Führerschein

+
Einen Führerschein konnte der 22 Jahre alte Rumäne nicht vorzeigen.

BAD WILDUNGEN. Ein 22 Jahre alter rumänischer Staatsbürger hat im Straßenverkehr alles richtig gemacht und wurde trotzdem Opfer einer unglücklichen Kettenreaktion.

Wahrscheinlich war Unaufmerksamkeit ursächlich für einen Auffahrunfall an der Schnittstelle der Bundesstraße 485 zur Bundesstraße 253 am Mittwoch um 19.20 Uhr, mutmaßt die Polizei. 

Nach Angaben der Polizei wollte der 22-Jährige mit seinem Ford Fiesta von Braunau kommend auf die B 253 auffahren und hielt ordnungsgemäß am Stoppschild. Eine nachfolgende Bad Wildungerin fuhr ungebremst mit ihrem Fiesta auf das Heck des Wagens auf. Dabei entstand Sachschaden von insgesamt 2000 Euro.

Bei der Unfallaufnahme suchte der 22-Jährige vergebens nach dem Führerschein. Schließlich stellte sich heraus, dass der Rumäne zwar in einer Fahrschule angemeldet ist, bereits auch die ersten Fahrstunden absolviert hatte, für die Prüfung hatte es aber dann doch noch nicht gereicht. 

Gegen ihn wurde eine gesonderte Strafanzeige wegen Führens eines Pkws im Straßenverkehr, ohne gültige Fahrerlaubnis gefertigt. Verletzt wurde niemand. (112-magazin)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare