„Irish Spring“ begeistert 500 Zuschauer in Wildunger Wandelhalle

Irisches Feuer weckt Lust auf Frühling

+

Bad Wildungen. - Eine Truppe von fröhlich und lebensfroh aufspielenden Musikern und Sängerinnen hat mit einem "Festival of Irish Folk Music" den Frühling von ihrer Grünen Insel nach Bad Wildungen gebracht.

Zum zwölften Mal gastierte auf ihrer Deutschlandtournee "Irish-Spring" in Bad Wildungen, hat sich längst mit einem Paradeplatz im Veranstaltungsprogramm etabliert und erneut gezeigt, dass "Irish Folk" in Bad Wildungen eine große Fangemeinde hat. Mehr als 500 musikbegeisterte Besucher in der völlig ausverkauften Wandelhalle erlebten einen irischen Frühlingsabend, auf dem die mitreißende Folklore zum Schluss keinen mehr auf den Sitzen hielt. Für lautstarken Applaus, Beifallspfiffe und -rufe bedankte sich die gesamte Truppe noch einmal mit einem 20 Minuten langen Zugabeprogramm.

Eingestimmt wurden die Freunde irischer Folkmusik von dem Geigen-Trio "Fidil" mit ihren "magic irish Violins". Ciarán O’Maonaigh, Aidan O’Donnell und Damien McGeehan haben ihre Geigen gestrichen, gezupft und geschlagen, sie haben sich mit ihrem hervorragenden instrumentalen Können und ihrer spielerischen Fantasie mächtig ins Zeug gelegt und heizten dem Publikum so richtig ein; da begann sich schon mal ein Geigenbogen aufzulösen - wenn man dachte "jetzt wird er gleich sein Instrument zersägen". Da dauerte es nicht lange, bis der ganze Saal den Takt mitklatschte, wenn die drei Musikanten ihre Fideln in Schlagzeuge verwandelten.

Markenzeichen der "Henry Girls" ist das mehrstimmige Singen, das die drei von sechs Schwestern schon früh zu Hause übten. Die drei "Donegal-Sisters" - Karen (Geige), Lorna (Akkordeon) und Joleen McLaughlin (Harfe) begeisterten und faszinierten ihr Publikum mit ihrem faszinierend schönen Gesang zu ihrer instrumentalen Begleitung. Sie sangen und spielten fröhliche gefällige Songs mit großem US-amerikanischen Einfluss, der ihren Liedern eine ganz besonders faszinierende Wirkung verlieh; der Gesangsstil der legendären "Andrew Sisters" in Kombination mit Irish Folk, das hatte was.

Gewaltig legten nach der Pause die vier jungen Iren der Gruppe "Tulks" auf der Wandelhallen-Bühne los. Die Band wurde speziell für die Deutschlandtournee 2012 von "Irish Spring" gegründet und zugleich auf allen Gastspiel-Bühnen mit Begeisterung aufgenommen.

Viele Zuhörer hoffen, dass die Gruppe auch nach der Tournee zusammenbleibt. In der Wandelhalle freuten sich die Fans über die launige Moderation in Deutsch und Englisch und ein mitreißendes Programm aus Tanz-Tunes und zündenden Liedern, die der Gitarrist Alan Burke mit viel Gefühl intonierte. Die Tänzerin O’Sullivan kam zum Auftritt der Band auf die Bühne. Zu einem Höhepunkt des Abends wurde ein Schlagzeug-Duell zwischen ihr und dem Geiger Sean Regan, als die virtuosen Rhythmen mit Füßen und Stimme erklangen. (szl)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare