Nordhessenmeisterschaft auf dem Gelände des Wildunger Reitvereins ausgetragen

Jungzüchter wetteifern um Meistertitel

+
Einige der erfolgreichen Teilnehmer bei der Siegerehrung der Nordhessenmeisterschaft.Fotos: pr

Bad Wildungen - Bei der Nordhessenmeisterschaft der Jungzüchter auf dem Reitgelände stellten sich junge Pferdefreunde dem Richterduo Antje Römer-Stauber und Ralf Wagner. Wegen der großen Nachfrage war erstmals auch eine Erwachsenengruppe am Start.

In der Theorie wurde Wissen über Haltung, Zucht, Fütterung und Sport abgefragt. Beste Absolventen: Leon-Finn Groß (76 Punkte), Stella Gebhardt (98), Laura von Wittkopp (95) und Kim Stoebener (100 Punkte). Die mit zweieinhalb Jahren jüngste Teilnehmerin, Frieda Wollner, erreichte außer Konkurrenz 72 Punkte.

Auf dem Dressurplatz stellte Alina Grell, die für den Pferdezuchtverein Nordhessen bereits deutsche Meisterin wurde, die Pferde für die Beurteilung vor. In dieser Teilprüfung lagen Kiara Zwick und Iris Fuhrmann mit 91 Punkten vorn.

Beim Vorführen präsentierte sich in der Bambini-Klasse (4 bis 7 Jahre) Jana Bettinghausen am besten und erhielt 73 Punkte. Dahinter rangierten Laura Giesler (72 Punkte) und Marie Südmeyer (70 Punkte).

Qualifiziert für das Finale in Verden

In der Altersklasse Mini (8 bis 11 Jahre) zeigte Stella Gebhardt die stärkste Runde und erhielt damit 87 Punkte. Auf den Plätzen folgten Liesel von Wittkopp (82 Punkte) und Pauline Schraps (80 Punkte). Die Altersklasse I (12 bis 15 Jahre) führte Lisa Schraps mit 89 Punkten an vor Kim Stoebener (87) und Sarah Mogk (82 Punkte).

Die Teilnehmer der Altersklassen II und III (16 Jahre und älter) zeigten mustergültige Runden auf dem Dreieck. Am besten schnitten Nina Bettenhausen und Ulrike Schreiber ab (91 Punkte). Auch der zweite Platz wurde doppelt vergeben: Laura von Wittkopp und Iris Fuhrmann errangen jeweils 82 Punkte. Für reibungslosen Ablauf und Auswertung der Bögen sorgte Elvira Grell.

Bei der Siegerehrung wurden die neuen Nordhessenmeister ausgezeichnet. Die Bambini-Klasse gewann Laura Giesler vor Leon-Finn Groß (PZV Ederbergland-Werra), Marie Südmeyer und Charlotte Mogk. Es folgten Jana Bettinghausen und Pauline Grimm sowie Frieda Wollner.

In der Mini-Klasse wurde Stella Gebhardt Nordhessenmeisterin. Ihr folgten Liesel von Wittkopp und Pauline Schraps. Auch Lotta und Leni Grell sowie Franz Mogk wurden platziert. In der Altersklasse I setzte sich Kim Stoebener durch, gefolgt von Sarah Mogk und Lisa Schraps. Weiterhin platziert waren Kiara Zwick, Celina Hader, Lea Wölki (beide Talhof Wellen) und Carlotta Grimm.

Nordhessenmeisterin der Klassen II und III wurde die jüngste Teilnehmerin Laura von Wittkopp. Ihr folgten Iris Fuhrmann, Nina Bettenhausen und Ulrike Schreiber. Einen Preis für die beste Note in der Pferdebeurteilung erhielten Iris Fuhrmann und Kiara Zwick. Die neuen Titelträgerinnen der Klassen Mini, I und II/III qualifizierten sich für das Jungzüchterfinale in Verden, das am 29. August im Rahmen des Breitensportfestivals Verdiana stattfindet. Dort wetteifern die besten Jungzüchter der Pferdezuchtvereine im Hannoveraner Verband. Wer sich dabei gut präsentiert, hat Chancen, in den Verbandskader aufgenommen werden. Dort sind aktuell Kim Stoebener und Alina Grell unterwegs. Sie wurden vor wenigen Tagen in Hartpury College in England Vizeweltmeister mit der Hannoveraner Mannschaft, wobei Alina zudem Platz fünf in der Einzelwertung errang.

Im Winter plant der Pferdezuchtverein Trainingseinheiten und Seminare zur Pferdebeurteilung. Ausführlichere Informationen gibt es im Internet unter www.pferdezuchtverein-nordhessen.de oder per Mail an hagrell@gmx.de.(r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare