13. Benefizmarkt am Rekordbaum vor dem Kaiserhof fällt aus

Bad Wildunger Wunschbaum erstrahlt im Glanz von 100 000 Lichtern

Im Glanz von 100 000 Lichtern: Der Wunschbaum vor dem Kaiserhof erstrahlt wieder in der Adventszeit
+
Im Glanz von 100 000 Lichtern: Der Wunschbaum vor dem Kaiserhof erstrahlt wieder in der Adventszeit

Der Wunsch-Weihnachtsbaum in der Brunnenallee erstrahlt wieder im Glanz von 100 000 Lichtern.

  • Der Weihnachtsbaum vor dem Pflegezentrum Kaiserhof in der Bad Wildunger Brunnenallee erstrahlt wieder im Glanz von 100 000 Lichtern.
  • Mit dem üppigen Lichterglanz gilt die Scheinzypresse in Bad Wildungen als rekordverdächtig unter Weihnachtsbäumen in der ganzen Welt.
  • Zettel mit persönlichen Wünschen können ab sofort gegen eine Spende für den guten Zweck am Wunschbaum befestigt werden.

Bad Wildungen – Durch einen kräftigen Druck auf den knallroten runden Schalter brachte Bürgermeister Ralf Gutheil im Beisein von Wunschbaum-Ideengeberin Tanja Wicker-Carciola und Lions-Präsident Dr. Thomas Schultheis die 30 Meter hohen Scheinzypresse vor dem Pflegezentrum Kaiserhof zum Leuchten.

Der Benefizmarkt im 13. Jahr muss leider ausfallen

Wegen der Corona-Einschränkungen fand der symbolische Start der weihnachtlichen Beleuchtung diesmal im kleinen Kreis statt. Wicker-Carciola: „Wir haben bewusst darauf verzichten, den Zeitpunkt für das Entzünden der Lichter bekannt zu machen, um eine größere Menschansammlung zu verhindern – obwohl schon seit Beginn der Wunschbaum-Auktion immer der Freitag vor dem ersten Advent mit dem Erstrahlen der 100 000 Lichter in der Badestadt die Adventszeit einläutet.“

So wie es in vielen Hotels keine „13“ an den Zimmertüren gibt und im Lift nicht auf eine 13. Etage hingewiesen wird, so fällt auch der 13. Weihnachtsmarkt in der Allee aus. Der kleine, feine Wohltätigkeitsmarkt ist eine gemeinsame Veranstaltung des Pflegezentrums Kaiserhofs und des Lions Clubs. Dessen Präsident Dr. Thomas Schultheis bedauerte, dass der Glühwein-Verkauf des Clubs ausfällt, der stets „einen gehörigen Batzen Euros in unsere Kassen gebracht hat“. Der Erlös des Benefizmarktes wurde jeweils zusammen mit vielen anderen Spenden in eine gute Sache investiert.

Wunschzettel für den Bad Wildunger Rekordbaum

Diesmal soll die „Wildunger Tafel“ unterstützt werden, die einen neuen Kühl-Transporter benötigt. Dafür haben Lions-Club und Stadt Bad Wildungen Zuschüsse zugesagt. Bürgermeister Gutheil würdigte Wicker-Carciola und ihr Team für den Weihnachts-Wunschbaum, der die Herzen vieler Menschen erfreue. Der prächtige Baum gilt hinsichtlich seiner 100 000 Lichter weltweit als ein Rekordbaum.

Auch in diesem Jahr können Wunschzettel angebracht werden. Unter dem Weihnachtsbaum am Eingang zum Pflegezentrum Kaiserhof stehen Wunschbaum-Kärtchen und eine Spendenbox für einen finanziellen Obolus bereit. Die mit einem persönlichen Herzenswunsch beschrifteten Wunschzettel können dann an den Baum gehängt werden.

„Wicker Gesundheit und Pflege“ will entgangene Einnahmen durch Spende decken

Tanja Wicker-Carciola hat entschieden, trotz aller Veränderungen nicht mit der inzwischen 13-jährigen Tradition zu brechen und den bislang durch alle Einnahmen erwirtschafteten Betrag als Spende ihres Verbundes „Wicker Gesundheit und Pflege“ einzubringen. Von Werner Senzel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare