Big-Band der Bundeswehr mit Bühnenshow im Kurpark auf Einladung des Rotary-Clubs

Knaller zum Auftakt der Saison

+
Die Big-Band der Bundeswehr – musikalischer Botschafter der Bundesrepublik – gibt auf Einladung des Rotary Clubs ein Konzert am 3. Juni im Bad Wildunger Kurpark.Foto: pr

Bad Wildungen - Am Mittwoch, 3. Juni, ab 20 Uhr spielt die BigBand der Bundeswehr in einem Open-Air-Konzert vor der Wandelhalle im Kurpark. Es ist krönender Abschluss des 50-jährigen Jubiläums des Rotary-Clubs Bad Wildungen-Fritzlar.

Dem Clubvorstand ist es gelungen, den musikalischen Botschafter der Bundesrepublik zu engagieren. Unter dem Motto „Wir lieben die Musik“ ist die Big-Band weltweit unterwegs.

Ein Rotary-Sprecher: „Das war gar nicht so einfach, wir werden uns für dieses großzügige Geschenk der Bundesregierung bei der Bundesverteidigungsministerin ausdrücklich bedanken“. Auf dem Programm steht keine Marschmusik, sondern ein Mix aus Swing, Rock und Pop, bekannte Melodien von Glenn Miller bis Robbie Williams.

Sängerin aus Sambia

Die 25 Musiker unter der Leitung von Oberstleutnant Timor Oliver Chadik wollen eine spektakuläre Bühnenshow präsentieren mit Licht- und Pyroeffekten und heißen Rhythmen. Eine Klasse für sich ist auch Sängerin Bwalya Chimfwembes aus Sambia mit ihrer faszinierenden Stimme. Moderiert wird der Abend vom Bandmanager Thomas Ernst.

Ute Kühlewind, Reckard Pfeil und Heidi Schelberger vom Bad Wildunger Stadtmarketing sind sich einig: „Wir könnten uns keinen besseren Start in die Open-Air-Saison vorstellen“. Präsident Dr. Heinz Berthold, Vizepräsident Christian Kesper, Jörg Udo Keck und Wilfried Scharny vom Rotary Club informierten über den Ablauf der Großveranstaltung. Die Ausrüstung wird mit einem 34-Tonner -Lkw vom Hofgeismar herangekarrt, wo die Band am Vorabend auf dem Hessentag gastiert. Mit dabei sind ein Bundeswehr-Arbeitskommando aus Schwarzenborn sowie Bühnen-, Beleuchtungs- und Pyrotechniker, die die 17 Meter breite und 10 Meter hohe Bühne mit der erforderlichen Technik bestücken.

Ein rollendes Bundeswehr-Infomobil macht während der Veranstaltung auf Karrieremöglichkeiten im Heer aufmerksam. Reinhard Caspar von der Polizeistation Bad Wildungen erwartet keine Störungen der Veranstaltung, „Für uns ist das keine Risikoveranstaltung, es gibt auch keinen militärischen Sicherheitsbereich.“ Erwartet werden bei guten Wetter - es gibt nur Stehplätze - an die 1500 Besucher. Parkmöglichkeiten stehen auf dem Schützenplatz zur Verfügung, von dort wird ein Shuttle-Verkehr zur Wandelhalle eingerichtet.

Der Eintritt ist frei, es wird um Spenden gebeten. Der Reinerlös geht an die Kitas „Die kleinen Strolche“ und den Kindergarten der evangelischen Kirchengemeinde Friedenskirche. Heidemarie Hesse-Schween sagte, in der Kita Friedenskirche werde die Spende zum weiteren Ausstattung des Turnraums verwendet. Pfarrer Hubertus Marpe freute sich über den besonderen Anlass: „Das passt ganz prima, denn genauso wie Rotary feiert auch unser Kindergarten in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag“. Erzieher Markus Pfeil von den „kleinen Strolchen“ signalisierte: „Unsere Kinder sind begeistert, sie haben schon ein paar hundert Dankeschön-Papierblumen gebastelt“. Das Geld ist für eine Kletterwand bestimmt. Die Marketingabteilung hat alle Kliniken angeschrieben und zum Konzert um verlängerten Ausgang für die Patienten gebeten.

Aus Reinhardshausen fährt zusätzlich zu den Linien 18.20 Uhr, 18.32 Uhr, 19.11 Uhr ein Sonderbus um 19.11 Uhr zur Wandelhalle. Für die Rückfahrt stehen drei Busse ab Haltestelle Wandelhalle um 22.30 Uhr. Wenn die Parkplätze hinter der Wandelhalle belegt sind, werden die Fahrzeuge zum Schützenplatz verwiesen. Ein Pendelbus fährt zwischen 18.30 Uhr und 20 Uhr zur Wandelhalle (pendelt ständig), und bringt Gäste zwischen 22 und 23 Uhr wieder zurück. (szl)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare