Bergheim: Sanierung wird fortgesetzt - GH vom 2. bis 11. Mai geschlossen

Letzter Schliff am Bürgerhaus

+

Edertal-Bergheim - Die Arbeiten am Dorfgemeinschaftshaus gehen weiter: Im Haushalt wurde Geld für den Innenausbau bereitgestellt. Der alte Ortskern mit Bürgerhaus ist laut Bürgermeister Wolfgang Gottschalk "ein besonderer Anziehungspunkt, der seit Jahrzehnten Raum für vielfältige und lebendige Zusammenkünfte bietet". Ihn zu stärken und weiter zu entwickeln mithilfe des hessischen Städtebauförderprogramms "Aktive Kernbereiche" ist erklärter Wunsch.

Für die Bergheimer Vereine ist das DGH von besonderer Bedeutung. "Eigentlich wird es jeden Tag benutzt", sagt Ortsvorsteher Heinz Werner Schreiber. Gitarrengruppe, Singkreis, Männergesangverein und Gymnastikgruppe üben dort. Außerdem nutzen viele Bergheimer das Haus für private Feiern.

Doch an dem rund 300 Quadratmeter großen Gebäude nagte immer mehr der Zahn der Zeit. 1987 wurde es letztmals renoviert. Handwerker sanierten 2011 Fassade und Dach. Maler-, Heizungs- und Elektroarbeiten runden die "Schönheitskur" ab.

Anfang Mai schließt sich der Innenausbau an, Wände und Fußböden bekommen frische Farben. Der Ortsbeirat hat sich für eine neue Theke ausgesprochen, das immer wieder aufgeschobene Projekt wird in Kürze umgesetzt. Die Böden in den Räumen werden abgeschliffen und neu versiegelt und kommen in gediegener Parkettoptik daher. Aus diesem Grund wird das DGH vom 2. bis zum 11. Mai geschlossen und steht nicht zur Verfügung.

Der Ortsbeirat trifft sich deshalb zu folgenden Terminen und freut sich über helfende Hände: Am 28. April, 9.30 Uhr, und am 30. April, 20 Uhr, werden Tische und Stühle ausgeräumt und am 5. Mai ab 15 Uhr in der Marktscheune gereinigt. Am 12. Mai ab 9.30 Uhr wird das Mobiliar im runderneuerten DGH wieder eingeräumt. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare