Sportreporter Ulli Potofski erzählt in Grundschule Edertal Fußballgeschichten

„Locke schießt, der Ball rollt - Tor!“

+
Mitten drin: Sportreporter Ulli Potofski erzählte mehr, als er las, und begeisterte damit die Kinder der vierten Klassen in der Grundschule Edertal.

Edertal - Sportreporter Ulli Potofski fesselte junge Sportfreunde der Grundschule Edertal mit einer Lesung aus seinen spannenden „Locke“-Büchern.

Als Reporter braucht Ulli Potofski ein Mikrofon. „Dann fühle ich mich wie zu Hause“, sagt er zu den Schülern der vierten Klassen in der Schulbücherei. Sein eigentlicher Beruf ist Journalist, aber während seiner beruflichen Laufbahn hat er schon zahlreiche Fußballspiele kommentiert, moderiert aktuell bei einem Privatsender eine Sportsendung - und ist schließlich Autor von fünf „Locke“-Büchern“.

„Wer liest denn gerade freiwillig ein Buch?“, fragt Potofski. Und er ist ziemlich beeindruckt, als fast alle Finger nach oben schnellen. Seine „Locke“-Bücher kennt aber noch niemand. Dass er schon viele Hörspiele gemacht hat, erwähnt Potofski nebenbei.

Wie selbstverständlich nimmt der Autor mit der sonoren Stimme die Kinder mit in seine Geschichte von „Locke und der Voodoo-Zauber“. Er erzählt von einer Stoffpuppe, in die man Nadeln sticht und so den Gegner manipuliert. „Man könnte dies auch mit Lehrern tun“, erklärt er schmunzelnd und weicht kurz vom Thema ab. Als die Kinder jubeln, sagt er: „Vorsicht, auch Lehrer können das mit Schülern machen.“ Der Jubel legt sich ganz schnell wieder. Zurück zum Buch: Ulli Potofski erzählt von drei blutroten Herzen, von drei schneeweißen Knochen und einem schwarzen Tigerkopf. Was damit wohl die drei Hühner zu tun haben?

Interessiert und hellwach lauschen die Kinder in der Bücherei den Worten von Ulli Potofski. Sie hängen förmlich an seinen Lippen, als er anschließend auch aus seinem allerersten Buch „Locke bleibt am Ball“ berichtet. Locke bekommt die alten Fußballschuhe von Libuda, dem „tollen Dribbler“ von Schalke 04, weil seine eigenen nicht mehr zu reparieren sind.

Was die Worte auf dem Zettel des alten Schuhmachers bedeuten und was die Schuhe des berühmten Schalke-Spielers im Stadion bewirken, erfahren die Schüler von Potofski. Wobei die Mädchen genauso interessiert sind wie die Jungen.

Leonie erklärt sich bereit, als Moderatorin des für Locke so wichtigen Spiels zu fungieren -und sie macht ihre Sache gut. „Jubel im Stadion“, ruft der Fußballmoderator, dreht sich zu den Kindern um und sagt: „Das seid ihr“. Das lassen sich die Schüler nicht zweimal sagen und jubeln lautstark; nicht zuletzt für eine ganz lebendige „Lesung“ des bekannten Reporters.

Wie in Edertal weckte Ulli Potofski bei weiteren Lesungen an Schulen im Umkreis die Begeisterung seines jungen Publikums. (deg)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare