Übrigens

Maß-Regeln

- Wie krumm darf die Gurke sein und welches Gardemaß muss der pausbäckige Apfel haben, wenn er im Einkaufwagen landet? Solch irrwitzige Probleme wälzt zuweilen die EU-Kommission.

Weiteres Paradebeispiel: Die Schnullerkettenverordnung. Auf 52 eng bedruckten Seiten ist alles aus Brüsseler Sicht Erforderliche zur Schnullerkette festlegt. Lange vor dem Schnuller kommt jedoch die biologische Vereinigung zwischen Mann und Frau und die berechtigte Frage: Wie groß darf ein Kondom sein? Nach ausgiebiger Beratung steht eindeutig fest: Nicht weniger als 160 Millimeter lang und ausreichend groß für fünf Liter Flüssigkeit. Huch – so viel wie im Kanister für die Scheibenwischanlage? Darauf sollen angeblich die Franzosen gedrängt haben. O la-la! Mein Lieblings-Italiener stöhnt nicht über Regelungswut für zwischenmenschliche Beziehungen sondern über Schlauberger, die Profi-Pizza-Bäckern auf den Teller spucken. Die EU-Bürokratie ordnet an: Die Teigware soll weich und elastisch sein und sich zusammenklappen lassen. Dem feurigen Sizilianer wird‘s zu bunt. „Was glaubst Du, Luigis Piiizza ist doch keine Schuhsohle aus Leder von alter Ziege“ flucht er. Es kommt noch schlimmer: Neben der Knetmasse auch exakte Details zur Höhe des italienischen Nationalkuchens. Maximal vier Zentimeter dünn darf eine Pizza Napolitana sein. „Muuuss stimmen“, sagt Lugi und wedelt gewissenhaft mit dem Lineal. Puuh – Millimeterstress am Backofen – da wiehert ja der Amtsschimmel. Entscheidend ist: Schmecken soll die Mafiatorte.

Das meint Euer Sternchen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare