Bad Wildungen: Nationalpark und Naturpark Kellerwald-Edersee legen neue Ausgabe des Veranstaltungskalenders vor

Mehr als 400-mal Kellerwald erleben

- Bad Wildungen. Auf rund 70 Seiten präsentieren die beiden Schutzgebiete ein spannendes und abwechslungsreiches Jahresprogramm. Wie in jedem Jahr hat das Nationalparkteam auch 2012 für Gäste und Einheimische ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm vorbereitet.

Nationalparkleiter Manfred Bauer freut sich, dieses Programm präsentieren zu können, das im Nationalpark gut 250 Führungen, Vorträge und Erlebnistage bereithält. „Besonders urwüchsige und alte Wälder innerhalb unseres Nationalparks wurden im Sommer vergangenen Jahres zum Weltnaturerbe geadelt. Diese Wälder stehen nun auf gleicher Stufe wie die Victoria-Fälle in Sambia oder die Dolomiten in Südtirol und versprechen ein ebenso faszinierendes Naturerlebnis. Neben dem Naturerleben im Wald, den Begegnungen mit einheimischen Tierarten im WildtierPark Edersee und der Vortragsreihe im Nationalparkamt erwarten unsere Gäste in diesem Jahr auch wieder abwechslungsreiche Veranstaltungen im Nationalpark-Zentrum Kellerwald“, so Manfred Bauer. Die Möglichkeiten, die entstehende Wildnis im Nationalpark zu erfahren, sind ebenso vielseitig. Geleitet von fachkundigen Rangern, wird die Führung zu Fuß, mit dem Fahrrad oder gemütlich in einer Kutsche zum Erlebnis. Jugendliche können einen Ranger einen Tag in den Nationalpark begleiten und ihn tatkräftig bei seinen Arbeiten unterstützen. Spezielle Angebote für Kinder bieten sowohl das Buchen-Haus mit WildnisSchule als auch der Wildtier-Park Edersee. Zahlreiche Veranstaltungen im, am und um das Nationalpark-Zentrum Kellerwald ergänzen die interaktive Ausstellung des Zentrums: Monatlich gibt es feste Termine für die Führung Schlau-Schau im Haus, teilweise auch als „Kijk en begrijp!“ in niederländischer Sprache. An acht Abendterminen können kostenlos Vorträge im Kino genossen werden. Auch für die Jüngeren bietet das Nationalpark-Zentrum an zwei Lagerfeuerabenden mit der Familie oder beim Ferienprogramm nur unter Gleichaltrigen Spaß mit der Natur. Die Angebote des Nationalparks 2011 waren sehr stark nachgefragt. Zahlreiche Gruppen haben zusätzliche Veranstaltungen gebucht. „Dies war uns Ansporn, auch 2012 ein attraktives Programm zu gestalten und weiter zu optimieren. Damit unterstützen wir die Regional- und Tourismusentwicklung unserer Region“, so der Nationalparkleiter abschließend.

Mehr in der WLZ-FZ-Zeitungsausgabe vom 13. Februar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare