Bad Wildungen:

Ministerpräsident Koch stellt regionales Studienangebot vor

- Bad Wildungen. Roland Koch erhielt am Mittwoch in der Wandelhalle zum Abschied eine Karte von Waldeck-Frankenberg. Ein Abschied nur als Ministerpräsident, wie er betonte, denn in den Nationalpark – eines seiner wichtigsten politischen Projekte in der Region – will er als Gast zurückkehren. „Eine wunderschöne, spannende Landschaft.“

Am 18. August startet Koch per Bus zur Abschiedstour durch Hessen, macht Station an Orten wichtiger politischer Entscheidungen. In Nordhessen ist dann Kassel seine Anlaufstelle und zugleich Endpunkt der Reise. Gestern präsentierte er das Programm „Studium plus“ für die Region.

Mehr in der WLZ-FZ-Zeitungsausgabe vom 8. Juli.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.