Kinderärztin praktiziert bereits

Vom Museum zum Ärztehaus

Bad Wildungen - Das Medizinische Versorgungszentrum Reinhardshöhe (MVZ) hat das städtische Haus Brunnenallee 17 erworben, in dem bis vor Kurzem das Museum Tillmans untergebracht war. Hier entsteht ein zweiter MVZ-Standort, in dem die Kinderärztin Silvia Satin praktiziert.

Nachdem der langjährige Kinderarzt Dr. Rüdiger Lorenz seine Praxis aus Altersgründen geschlossen hat, wurde sie vom Medizinischen Versorgungszentrum übernommen und nach kurzer Umbauzeit im Parterre des Hauses Brunnenallee 17 auf 150 Quadratmetern neu eingerichtet. Somit hat die Badestadt wieder eine zweite Kinderarztpraxis, die von Silvia Satin – Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin mit über 18-jähriger Erfahrung – betrieben wird. „Inzwischen fühle ich mich in der Badestadt sehr wohl und bin schon fast zur Wildungerin geworden“, sagt die Medizinerin. „Ich freue mich darauf, die langjährige ausgezeichnete Arbeit meines Kollegen Dr. Lorenz weiterzuführen.“ Wie Reinhard Klinge, geschäftsführender Gesellschafter des MVZ, mitteilte, stehen nach umfangreichen Umbauarbeiten ab Frühjahr 2015 in der Brunnenallee 17 weitere Räume für Arztpraxen zur Verfügung, um das MVZ Reinhardshöhe weiter auszubauen.Am Standort in der Brunnenallee 17 wird dann Dr. Tomasz Metz eine allgemeinmedizinische Praxis betreiben und Dr. Tsegaye Opieczonek als Facharzt für rehabilitative Medizin praktizieren. Ärztlicher Leiter des MVZ ist Professor Dr. Oliver Rick. (szl)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare