Statistik des Buhlener „Wetterfroschs“ Günter Selzer: So war das meteorologische Jahr 2013 im Ederta

Nach Kälteschock doch noch versöhnlich

+
Bibbern bis in den März hinein, Regenschirmwetter in Mai und Oktober – der Buhlener „Wetterfrosch“ Günter Selzer hat seine Jahresstatistik für 2013 ausgearbeitet.

Edertal-Buhlen. - Eiskaltes Frühjahr, ein nasser Mai und schließlich doch noch eine angenehme zweite Jahreshälfte mit wärmeren Temperaturen als üblich - so war das Jahr 2013 im Edertal. Der Buhlener „Wetterfrosch“ Günter Selzer legt seine Statistik für die vergan-genen zwölf Monate vor.

Frostig fällt der meteorologische Jahresrückblick des Buhleners aus. „Viel zu kalt im ersten Halbjahr mit minus 11,1 Grad durchschnittlicher Mittagstemperatur gegenüber 2012“, errechnete der Hobby-Meteorologe. Aufatmen dann im zweiten Halbjahr: Um 5,2 Grad waren die sechs Monate wärmer als im Vorjahr.

Bibbern bis in den März hinein

Der eiskalte Jahresbeginn drückt tüchtig die Temperaturkurve in den Keller. Lag die Mittagstemperatur der vergangenen 25 Jahre laut Selzer bei 12,3 Grad, fiel sie in 2013 deutlich niedriger aus: nur 11,6 Grad im Durchschnitt.

Der Juli war mit durchschnittlich 23,8 Grad der wärmste Monat im Jahr, gefolgt vom August, der nur ein Grad kühler war. Kältester Monat im vergangenen Jahr war laut Selzer der Februar mit nur 1,7 Grad über dem Gefrierpunkt, gefolgt vom März mit 2,9 Grad und dem Januar mit 3,1 Grad durchschnittlicher Mittagstemperatur.

Selzers Messwerte aus allen zwölf Monaten (in Klammern 2012): Januar 3,1 (4,1), Februar 1,7 (1,4), März 2,9 (10,8), April 11,4 (10,9), Mai 14,3 (18,3), Juni 19,4 (17,9), Juli 23,8 (20,8), August 22,8 (22,1), September 16,3 (17), Oktober 13,1 (11,1), November 6,2 (7,4), Dezember 5,6 (4,2).

Nasser Mai und Oktober

Nach der Kälte im zeitigen Frühjahr ging es feucht weiter. Der Wonnemonat Mai war mit einem Niederschlag von 109 Litern pro Quadratmeter ungewöhnlich nass, berichtet Selzer anhand seiner Aufzeichnungen. Ähnlich viele Niederschläge gab es im Oktober mit 97 Litern, errechnete der Buh-lener an seiner Wetterstation.

Die monatlichen Niederschlagsmengen: Januar 31 Liter pro Quadratmeter (111), Februar 44 (18), März 43 (12), April 37 (31), Mai 109 (57), Juni 88 (98), Juli 20 (96), August 35 (31), September 54 (27), Oktober 97 (47), November 59 (39), Dezember 28 (93).(höh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare