Bad Wildungen

Auf nach Sambad Wildungen

+

- „Wir halten durch, egal was von oben kommt oder nicht kommt.“ Moderator „Marquinhos“ gab die Parole aus und das Publikum zog von der ersten Sekunde an mit „Lemmi“ Lehmann und seiner Batteria "Sempre Samba" mit.

1150 Aktive tummeln sich beim fünften internationalen Sambafestival von Bad Wildungen seit Freitagabend bis zum Sonntag auf den fünf Bühnen an der Brunnenallee, mehr als 50 Gruppen aus Deutschland, Europa und sogar Südamerika. Traditionell bestritten die Gastgeberinnen und Gastgeber von Sempre Samba den Auftakt auf der Bühne und legten gleich richtig los, dass kein Fuß im Publikum ruhig blieb. Da machte es überhaupt nichts, dass der eigentlich engagierte Sänger für ein Stück im Stau bei Göttingen feststeckte. Die Wildunger Sambistas übernahmen den Vokalpart einfach mit und heimsten üppig Applaus von ihren Zuhörerinnen und Zuhörern vor der Bühne ein.

Mehr in unserer Printausgabe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare