Projekt "Berufsfachschule Plus" in Bad Wildungen

Neue Perspektiven für Hauptschüler

+
Im ständigen Dialog und Kontakt: Michaela Grebe (links) und Michelle Focher, die eine zweijährige Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegehelferin mit gleichzeitigem Realschulabschluss absolviert.

Bad Wildungen. Das Asklepios Bildungszentrum für Gesundheitsfachberufe bietet Hauptschülern in Zusammenarbeit mit der Hans-Viessmann-Schule eine spezielle Form der Berufsausbildung unter der Bezeichnung „Berufsfachschule Plus“.

Die Zwischenbilanz nach dem Start der Kooperation fällt zuversichtlich aus. 10 der 15 jungen Leute sind noch dabei. Auch in diesem Jahr bieten die Kooperationspartner wieder 15 jungen Menschen die Möglichkeit zu der Ausbildung. Start ist am 1. August. Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare