"Fünf auf einen Streich"

Nordhessisches Festival endet mit märchenhaftem Tag im Waldecker Schlossgarten

+
Weit gereiste Gäste: Frau Holle, die Lichtenauer Karpfenfänger und der Melsunger Bartenwetzer.

Waldeck. Am Pfingstsonntag beendete das Märchenfest in Waldeck die sechste Auflage nordhessischen Märchenfestivals „Fünf auf einen Streich“.

Nach Veranstaltungen in Gudensberg, Bad Wildungen, Fritzlar und Wolfhagen, wurde diesmal am Fuß der alten Burg gefeiert.

Im Schlossgarten erwarteten die kleinen und großen Besucher bunte Marktstände und ein märchenhaftes Rahmenprogramm.

Kinderschminken, Bastelangebote und das Waldecker Märchenquiz luden zum Mitmachen ein, und Musik und Theater sorgten für viel Kurzweil.

Mehr über das märchenhafte Festival lesen Sie in der gedruckten WLZ am 6. Juni.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare