Bad Wildungen

Olympiade in London als großes Ziel

- Bad Wildungen (höh). Blumen für eine strahlende Europameisterin im Siebenkampf: Bei einem Empfang im Rathaus gab es Glückwünsche für die erfolgreiche Leichtathletin Carolin Schäfer.

Das junge Leichtathletik-Talent aus der Badestadt wurde nach dem Erfolg bei der U 20-Weltmeisterschaft in 2008 auch Europameisterin im Siebenkampf. Für ihren herausragenden Erfolg im Juli 2009 im serbischen Novi Sad wurde die Sportlerin am Samstag in Bad Wildungen ausgezeichnet.

„Wir freuen uns über diesen tollen Titel“, sagte Bürgermeister Volker Zimmermann anerkennend und versicherte: „Bad Wildungen fiebert immer mit“. Neben Blumen überreichte er der Gymnasiastin ein „Waldecker Flachgeschenk“.

Zimmermann würdigte auch die Bad Wildungerin Erika Keller, die das Talent gefördert und den Weg in die Weltspitze geebnet hat. Wenn Carolin die Wochenenden bei ihrer Familie verbringt, ist Keller ihre Heimtrainerin. Die Gymnasiastin ist vor einem Jahr zur LG Frankfurt gewechselt und besucht dort eine Eliteschule des Sports in Goldstein. Die 17-Jährige ist in der Jahrgangsstufe zwölf und hat die Leistungskurse Englisch und Sport.

Während die Weltmeisterschaften in 2008 für die Bad Wildungerin unter einem guten Stern standen, ließen sich die Europameisterschaften in diesem Jahr weniger erfreulich an. Kleinere Verletzungen und damit nicht optimale Vorbereitung, Unterbringung in einem einfachen Studentenwohnheim mit einseitiger Verpflegung („Jeden Tag nur Nudeln und Pizza“), heftiger Wind und die Hitze forderten ihr physisch und psychisch alles ab.

„Ich war froh über den Rückhalt meiner Familie und von Erika Keller“, sagt die 17-Jährige, die bereits einem großen Ziel entgegenfiebert – der Olympiade 2012 in London. Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe am Montag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare