„Thespiskarren“ gibt Mitte September durch Kurzdrama Einblick in Proben

Ouvertüre zum Wildunger Theaterstück über Leben und Tod der Insekten

Szene von einer Probe zur Aufführung von „Insection“ auf der Thabu-Theater-Bühne: Zu sehen von links nach rechts Diana Ehl, Wolfgang Ehl, Christin Schäfer und Jörg Eisenhuth.
+
Szene von einer Probe zur Aufführung von „Insection“ auf der Thabu-Theater-Bühne: Zu sehen von links nach rechts Diana Ehl, Wolfgang Ehl, Christin Schäfer und Jörg Eisenhuth.

Mitglieder der Thespiskarren-Theatergruppe proben unter Regie von Annika Schäfer auf ihrer Bühne des Thabu-Theaters für ein ebenso ungewöhnliches wie spektakuläres Projekt: „Insection“. Ein Stück über Leben und Tod der Insekten.

Bad Wildungen – Gemeinsam mit einem professionellen Leitungsteam führen die Darsteller im Frühjahr das Stück auf, das sich mit dem Leben und Sterben der Insekten beschäftigt. Ein „theatralischer Museumsbesuch“ soll es werden, kündigen die Profis Annika Schäfer, Hannah Zufall und Marc Eberhard an.

Um einen Einblick in die Probenarbeit zu geben, lädt der „Thespiskarren“ schon jetzt zu einer „Ouvertüre“ ein, zum Besuch eines dem Projekt vorangestellten Kurzdramas. Die vielfach ausgezeichnete Autorin und Theatermacherin Hannah Zufall, Mitglied des Insection-Leitungsteams, hat für dieses Voraus-Spiel den Einladungstext geschrieben, in dem unter anderem steht: „Treffen sich Napoleon, eine Kammerjägerin, eine Kriegsstrategin und ein Politiker, um gegen unseren ärgsten Feind in den Krieg zu ziehen: die Insekten. Oder sind sie doch engste Verbündeten, denen wir unsere Existenz verdanken?“

Die Fruchtfliege, ausgezeichnet mit zahlreichen Nobelpreisen für die Erforschung des menschlichen Genpools stimme hierzu mit de la Fontaines berühmter Grille ein ganz anderes Lied an.

Erste Szenen aus der neuen Thespiskarren-Theaterproduktion werden zur Ouvertüre gezeigt und erlebbar gemacht: Einen ersten Einblick und Eindruck gewinnen Besucher so jeweils am Donnerstag, 17., Freitag, 18., und Samstag, 19. September, jeweils ab 19.30 Uhr.

Die Präsentation beginnt im kultivierten Gewächshaus Gärtnerei Lewinsohn in Odershausen, Wildunger Straße 34, und endet nach einer kurzen Wanderung durch den Ort im Insektenparadies, dem verwilderten Garten am Alten Pfarrhaus.

Karten im Vorverkauf gibt es für 15 Euro (ermäßigt 10 Euro) in der Buchhandlung Buchland. Die Coronaauflagen – Abstand, Mund-Nasen-Schutz – werden eingehalten. Deshalb stehen für jede der drei Aufführungen 40 Eintrittskarten zur Verfügung. (Werner Senzel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare